Blogfamilia 2018: Es ist nicht alles plüsch, was flauschig ist

+Rossmann auf der Blogfamilia

Die Blogfamilia 2018: Ich hatte Angst. Gott, was hatte ich Angst. Immerhin sollten 180 Blogger kommen. Große Blogger, kleine Blogger, berühmte Blogger, unbekannte Blogger. SO VIELE BLOGGER! Und ich habe ja ein Problem damit, mich in großen Menschenmassen zu bewegen. Es fühlt sich bedrohlich an und ich schalte auf „Tunnelblick“ um. Ich hatte schon befürchtet, dass ich Heim gehen würde, ohne überhaupt jemanden zu grüßen, aber es sollte dann doch anders kommen…

Warm up im Berliner Zoo

Wir sind bereits Freitags mitten in der Nacht angereist, um noch was von Berlin zu sehen: So haben wir uns mit Ostfriesenmutti  Tanja samt Familie getroffen und sind in den Berliner Zoo marschiert. Das war wirklich toll. Der Zoo ist riesig, liegt überwiegend im Schatten und bietet ein breites Spektrum verschiedener Tiere und Attraktionen. Kurzum: Perfekt für meine Große. Marie hat den Besuch ohnehin fast komplett verschlafen. Das kleine Buddhababy schläft an der Luft immer besonders gut. Claire hat sich mit Tanjas mittlerer Tochter auf Anhieb verstanden und angefreundet. Das war echt toll!

Abends haben wir im Hotel – nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten – nur noch eine Pizza gegessen und sind total KO ins Bett gefallen. Uff. Die Nervosität stieg an. Uuuuund – war unbegründet. Kaum waren wir bei der Blogfamilia angekommen, traf ich erste, bekannte Gesichter. Ein Lächeln hier, eine Umarmung da und schon fühlte ich mich wohl. Die Große ging zuerst in die Betreuung und ich hatte freie Bahn, um die Sponsoren und Co. kennenzulernen.

Die Zeit flog an mir vorbei

Tatsächlich  bekam ich von den Vorträgen kaum etwas mit. Ich habe den Fokus auf Knuddeldrücken gelegt. Vielleicht verkehrt, weil scheinbar sehr viele wichtige politische Themen aufgekommen sind. Immerhin war die Bundesministerin für Familie, Senioren Frauen und Jugend Franziska Giffey höchstpersönlich vor Ort und hat eine wundervolle Rede gehalten, in der sie Bedeutsamkeit von Elternbloggern dargestellt hat. Irgendwie fand ich sie mega sympatishh und würde sie sofort zur Kanzlerin wählen, wenn sie sich aufstellen ließe…

Es gab noch weitere Gespräche, Diskussionen, politisches Debakel – aber das kann ich nicht wiedergeben. Ich war nicht einmal dabei. Mein Fokus lag dieses Mal woanders. Vielleicht ein Fehler, vielleicht sollte ich mich politisch mehr interessieren. Wer weiß? Aktuell belasse ich es lieber dabei, mich für den JAEB zu engagieren und mache um Politik einen großen Bogen. Grundsätzlich halte ich Politiker nämlich für ziemlich miese Halunken. So im House if Cards Style. Was mich natürlich nicht abhält politisch relevante Themen auch auf dem Blog aufzugreifen. Hebammenmangel beispielsweise, oder Gewalt im Kreissaal.

Familienministerium auf der Blogfamilia

Rudelbildung wie in der Schule

Dennoch wollte ich einfach mal alle Blogger kennenlernen, anfassen und anhimmeln, die ich sonst nur von der Mattscheibe her kenne. Dabei ist mir aufgfeallen, dass es wie auf dem Pausenhof zugeht: Es gibt feste Cliquen, die miteinander abhängen und an die nur schwierig heranzukommen ist. Es gibt ein paar Außenseiter, die überall und nirgendwo zu finden sind. Es gibt die Beliebten, die ständig umschwärmt werden und Groupies. Und natürlich jede Menge Mischformen. Aber in Großen und Ganzen war es echt wie in der Schule.

Auch die weniger erfreulichen Situationen. Man lächelt einen Fremden an, dieser wirft einen Blick auf die Brust (hier klebte das Namensschild) und der Fremde zieht mit gehobener Augenbraue und/oder gerümpfter Nase von dannen. Wow.

Es ist also nicht alles wirklich Friede, Freude, Eierkuchen – auch auf der Blogfamilia nicht. Was klar ist: Menschen haben nunmal verschiedene Präferenzen und eine eigene Meinung. Und damit kann man eben jemanden auch mal nicht leiden können und darf das zeigen. Völlig in Ordnung! Allerdings war das dann auch manchmal ein echt doofes Gefühl. Auch voll normal, denke ich. Aber halt nicht immer rosa-flausch, wie stets suggeriert.

Sonne, Champus, Autohupen

Umso geiler war, als ich plötzlich am Tisch mit Danielle und Katja vom Gewünschtesten Wunschkind aller Zeiten-Blog saß. Die beiden haben bei den Elternbloggern so eine Art Promistatus und sind sehr bekannt. Mit dabei war auch die liebe Nina von Frau Papa, die ich endlich endlich endlich live kennengelernt habe. Mega beeindruckend fand ich, dass sie eine Autohupe imitiert hat und kurz danach ihr Kind aufgetaucht ist, um zu fragen, was Sache ist. Konditionierung oder nicht – manchmal wünsche ich mir von Claire auch , dass sie springt, wenn ich rufe…

Davon abgesehen: Wie geil ist das denn bitte , dass man wie eine Autohupe klingen kann?

Proofed by Wunschkind-Autorin Katja

Da saßen wir nun – Blogger mit ganz unterschiedlichen Blogs und Größen und tranken zusammen ein Gläschen Champagner. Voll normal. Ich hatte nicht eine Sekunde das Gefühl jetzt fehl am Platz zu sein. An diesem Tisch strahlte jeder Fröhlichkeit, Offenheit und Akzeptanz aus (was bei andern Gruppierungen einfach anders schien). Es war eine echt illustre Runde und dieses Gefühl der Freude hat sich nur noch damit steigern lassen, als Katja mir gesagt hat, dass sie Claire toll findet.

SIE! MEINE Claire. Die, deren Wutmonster ich manchmal nicht zügeln kann. Die mich in den Wahnsinn treibt. Die mich bis an die Grenzen treibt und zweifeln lässt, ob ich überhaupt irgendwas richtig mache. Meine Claire ist ein höfliches Mädchen, was andere respektiert. Hach, das ging runter wie Öl, ich sag´s euch!

Das war dann ein echt großes Highlight des Tages. Aber natürlich war es auch wundervoll all die lieben Blogger zu treffen, auf die ich mich gefreut hatte! Mit dabei waren unter anderem:

Und das waren bestimmt noch lange nicht alle! Ich bin von einem Gespräch ins nächste gehuscht, habe geknuddelt, gelacht, mich gefreut. Es war einfach großartig euch alle zu sehen! Wir hatten teilweise leider viel zu wenig Zeit, daher plädiere ich für eine zweitägige Blogfamilia 😉

Danke an all die tollen Sponsoren

So ein großes Event wie die Blogfamilia klappt natürlich nicht ohne Sponsoren! Ich hatte mich gefreut einige Gesichter hinter den Marken kennenzulernen. Besonders toll fand ich das Gespräch mit Thao von Tomy, die meine Große mit dem Feengarten verzaubert hat. Das wäre das perfekte Geschenk zum 5. Geburtstag für Claire – Juhu, schon eine Sorge weniger. Zusätzlich hat Marie von dem farbenfrohen boon-Besteck profitiert und endlich mal eine Banane gegessen, ohne sich komplett einzukleckern und zu kleben.

Dank Rossman hat Marie nun auch wieder einen auslaufsicheren Trinkbecher – just in Time. Denn kurz zuvor hatten wir ihren mitgebrachten Becher leider verloren… Und da mir die Gravur so gefallen hat, habe ich der lieben Glucke direkt ein Becherchen gravieren lassen <3

Trinklernbecher von Rossmann

Unsere Highlights

Sehr begeistert hat meinen Mann übrigens den „Taschen-Drucker“ von hp, mit dem auch der DJH-Stand hantiert hat. So konnte man direkt passende Bilder für das coole Blogger-Freunde-Buch machen und einkleben. Richtig genial. So ein Drucker wäre allgemein nicht schlecht, da wir aktuell gar keinen Drucker haben und immer bei Freunden, auf der Arbeit oder im Copy Shop drucken müssen… Und Claire war hin und weg vom Elfengarten-Set. Damit könnt ihr mit euren Kindern den Blumen im Garten beim Wachsen zusehen und diesen mit süßen Elfenfiguren dekorieren. Absolut wunderschön und eine hervorragende Geschenkidee zum bevorstehenden Geburtstag! Danke Blogfamilia 😉

Kennt ihr noch Freunde Bücher aus der Schulzeit? Hier bei uns geht es mittlerweile schon im Kindergarten damit los. Auf der @blogfamilia gab es nun ein Freundebuch für #Blogger! @djhnw hat jedem ein Buch angeboten, um direkt auf dem #Bloggerevent die ersten Einträge zu sammeln. Allerdings war ich so überfordert, dass ich das Buch komplett vergessen habe. Jetzt mache ich ein Wanderbuch draus! Es wandert nun mit mir auf die verschiedenen Events, die in diesem Jahr noch geplant sind: das #EBC18 in Köln, die @familyconbk in Mannheim und die @elternbloggerkonferenz in Münster! Da bekomme ich das Buch sicher schnell voll. Mal sehen, ob ich bis dahin auch direkt einen tragbaren Drucker von @hp habe 😊 ansonsten muss ich eben Haarlocken mitnehmen 😈😈😈 Ich freue mich schon sehr auf eine tolle Zeit und hoffe, dass ich all meine Lieblingsblogger treffen werde 😍 #djhfriends #bloggermom #blogger_de #momblog_de #momblogger_de #mamabloggerin #mamablogger_de #mamablog_de #Freundschaft #friends #love #momof2 #blogfamilia #friendship

Ein Beitrag geteilt von Yasmin Neese (@dierabenmutti) am

Vielen Dank an dieser Stelle an

TOMY, Rossmann, Bund der Freien Waldorfschulen, HP, AXA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, rabach kommunikation, Betreut.de, Jugendherbergen zwischen NORDSEE und SAUERLAND, die Verlagsgruppe Beltz, scoyo, phaeno und der Kosmos Verlag.

Und natürlich auch ein Danke an die Initiatoren der Blogfamilia und den fleißigen Händen, die das Event mit so viel Liebe und Schweiß gestaltet haben! Dazu gehören unter anderem: Konsti von grossekoepfe, Christian vom Familienbetrieb, Lisa von Stadtlandmama, Henrike von Nieselpriem, Thomas Guntermann von der Guntermann GmbH, Rike von Muttergefühle, Alu von grossekoepfe Janni von Ich bin dein Vater uvm… !

Elfengarten von Tomy

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen