Blogger helfen Blogger – oder – von einer wunderbaren Idee einer wunderbaren Frau

Blogger helfen Blogger Spendenprojekt

Zum Blogger helfen Blogger Spendenprojekt springen

Heute möchte ich euch eine kleine Geschichte erzählen. Die Geschichte einer tollen Frau mit großem Herz und einer wundervollen Idee: Dem Blogger helfen Blogger Spendenprojekt. Was das ist und wie es dazu kam? Aufgepasst! Ich hole etwas aus: Es fühlte sich an, als wäre es erst gestern gewesen, als ich Maries positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt. Die Jubelschreie blieben mir im Hals stecken, da ich durch die Fehlgeburt zuvor einfach große Angst hatte, mich zu früh zu freuen. Mit jedem Monat wurde es besser, ich konnte mich darauf einlassen. Und auch „Mit-freuen, als eine liebe Blogger-Freundin heimlich erzählte, dass sie auch guter Hoffnung sei. Wir waren eine Zeit lang gemeinsam schwanger, dann erlebte ich mit Marie eine wahre Traumgeburt.

Für meine Freundin wurde es allerdings ziemlich hart, da sich ihr Arbeitgeber als Schwangerenfeindlich herausstellte. Sie lies sich nicht unterkriegen, hat gekämpft und ich habe sie dafür bewundert. Eine unglaublich starke Frau, mit unglaublich toller Ausstrahlung: Die Glucke. Aber irgendwann ist jeder mal am Ende seiner Kräfte. Bei der Glucke war es am Geburtstag ihres Sohnes so weit. Eine anstrengende, gefährliche Geburt zwang sie in die Knie. Und ab diesem Moment wusste ich: Ich will helfen! Aber wie?

Glückwunschkarte für die Glucke

Entlastung ist das A und O für junge Eltern

Die liebe Dani hat eine ziemlich miese Geburt hinter sich, ihr Sohn musste auf die Intensiv-Station und dann wollte das Stillen auch nicht so Recht klappen. Die Nerven lagen blank. Ich konnte mich recht gut einfühlen, da meine erste Geburt ein kleiner Höllentrip für mich war und mir klar war, dass da ganz schnell dunkle Gewitterwolken aufziehen konnten. Das wollte ich aber auf jeden Fall verhindern. Sie brauchte Entlastung! Allerdings wohnt sie weiter weg und so konnte ich nicht mal eben vorbeiflitzen.

Es musste – neben einem offenen Ohr, das jederzeit für sie da ist! – irgendwas sein, was ihr zeigt, dass ich an sie denke. Naja und es sollte ihr helfen – ich bin der praktische Typ.

Mir kam direkt eine Milchmaschine in den Sinn – da kann man per Knopfdruck oder App frische, gut temperierte Babymilch zubereiten. DAS war die Idee. So kurz vor Weihnachten war aber das Budget recht knapp. Also habe ich es gewagt und andere Blogger angeschrieben. Die meisten davon, weil sie bei der #Gluckewillwichteln-Aktion mitgemacht hatten und sie dadurch einen Bezug zur Glucke hatten. Ich hatte ihnen die Situation geschildert und gefragt, ob sie ein paar Euros übrig hätten. Und das hatten sie! Gemeinsam mit knapp 30 Bloggern  kam eine beträchtliche Spendensumme zusammen. Ich war total baff!

So viel Vertrauen, so viel Ideenreichtum, so viel Liebe

Da kommt so eine olle Rabenmutter daher, fragt nach ein paar Euros und dann – bekommt sie das. Ich muss sagen, dass mich der Vertrauensvorschuss unheimlich gerührt hat. Und dann kamen die ersten Überraschungen: Die Milchmaschine konnte ich durch die Unterstüzung von Deva und Mira und einem kleinen Deal ergattern. So blieb noch massig Geld übrig. Gemeinsam wurden Ideen zusammengetragen, diskutiert und entschieden (danke nochmal an die total konstruktiven Gespräche!): Es sollte eine swing2sleep Federwiege sein. Gluckes Baby litt verstärkt unter Krämpfen und Bauchweh und da sollen diese Wiegen sehr förderlich sein.

Da ich selbst eine Federwiege mit Motor habe, weiß ich wovon ich sprche, wenn ich sage: Diese Wiege kann Eltern den Arsch retten!

Und dann kam der nächste Hammer: Maik, der Chef bei swing2sleep, nahm sich – trotz anstehender Weihnachtsfeier – Zeit unsere Geschichte anzuhören. Und dann entschied er ganz spontan: Er schenkt uns die Federwiege. Inklusive neuer Babymatte, inklusive Motor. Einfach so. Ich war baff, zu Tränen gerührt, total fertig. Und die Mädels haben gefeiert! Aber da hatten wir dann ein „Problem“. Wohin mit all dem Geld?

swing2sleep gegen Krämpfe

Miracles still happens at Christmas…

Zunächst einmal hatte ich ein großes Paket mit Wellness und Co. für Dani zusammengestellt. Dazu gepackt hab ich (von den Spendengeldern) auch direkt einen dm-Gutschein für Windeln und Co. Dieses Paket ging mit Express-Versand zu Dani, damit sie es noch vor Weihnachten öffnen konnte. Weihnachswunder und so… Selbst die swing2sleep hatte es noch pünktlich zu Heilig Abend zu ihr geschafft! Dani schien mega überrascht, aber totally happy zu sein. Immer wieder fragte sie mich, wie ich das gemacht habe. Und eigentlich konnte ich nur antworten: Mit viel Hilfe und Glück. Da hat es sie fast umgehaun, als ich ihr eröffnete, dass noch immer Geld da ist und wir ihr das einfach zur freien Verfügung geben möchten.

„Yasmin, ich bin fast in Ohnmacht gefallen!“

Wellnespaket für das Wochenbett

Blogger helfen Blogger: Langfristiges Spendenprojekt für Blogger in Not

Sie war nochmal ziemlich baff und hat beschlossen das Geld aufzuteilen. Absolut stark! Dani denkt erstmal an andere, an Freunde, Familie und dann…iiirgendwann auch mal an sich. Für ihren Sohn hat sie sich noch ein swing2sleep-Gestell gegönnt. Den Restbetrag von 150 Euro hat sie in eine wundervolle Idee gesteckt – und da sind wir nun an dem Part der Geschichte, der wohl spannend wird: Blogger helfen Blogger. Ein Spendenprojekt für all Jene, die mal in Not geraten und denen schnell geholfen werden muss.

Die Idee: Unter dem Jahr gab es immer mal wieder Blogger in unserer Filterbubble, die einfach Geldprobleme hatten. Das kann durch plötzliche Krankheiten, Unfälle oder andere Schicksallschläge schnell passieren. In ganz vielen Fällen waren aber immer Blogger da, die das aufgefangen haben, Hilfe anboten und versucht haben sich zu gruppieren, um Hilfestellung zu geben – ebenso wie wir eben.

Das Problem: Häufig gestaltete sich das Sammeln als ziemlich chaotisch.

Die Lösung: Damit zukünftig solche Hilfsaktionen schneller und unproblematisch abgewickelt werden können, hat Glucke Blogger helfen Blogger ins Leben gerufen. Ich finde das eine ganz tolle Aktion und unterstütze Dani so gut ich kann dabei.

Am Sammelpool beteiligen

Mitmachen! So geht´s

Und nun hoffe ich, dass auch ihr – Blogger oder auch Nicht-Blogger – Lust bekommen habt, anderen Menschen in Not zu helfen. Jeder Euro zählt! Es müssen keine Unsummen gespendet werden. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Lasst uns zeigen, dass wir zusammenhalten! Dass wir gemeinsam Stark sind und diese ominöse Internetwolke sehr viel mehr Herz hat und tiefgründiger ist, als man ihr zutraut.

PS: Wenn ihr das Widgetebenfalls im Blog einbauen möchtet, schreibt einfach eine Mail!

Ein ganz fettes DANKE nochmal an alle Beteiligten der Weihnachtswunder-Aktion:

Von |2018-06-12T01:27:24+00:00Januar 14, 2018|Kategorien: Vorstellungen|Tags: , , , , , |4 Kommentare

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Sei ein digitales Vorbild für Dein Kind - Über digitale Eltern heute und ihre Vorbildfunktion - Geborgen WachsenDie RabenmuttiLandLebenBloggerinLeila Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Leila
Gast

Ich freue mich immer noch, dass unser Geschenk Dani jeden Tag zu helfen scheint und es zumindest ein wenig angenehmer macht. Und das so etwas wundervolles daraus entsteht, dass ist auch dir und deiner tollen Art zu verdanken! Liebste Grüße an alle aus dem Herzen von Münster <3

LandLebenBloggerin
Gast

Tolle Sache! Ich wäre dabei, wenn das via Paypal ginge. Ginge das??

trackback

[…] persönlich gesehen haben. Aus solch einer Idee heraus hat sich auch das Spendenprojekt „Blogger helfen Blogger“ entwickelt. Das sind die wunderbaren Momente des Online-Clans und der Unterstützung, die […]

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen