Bei Baby Annabell krieg ich Hormone ey! {Sponsored}

Baby Annabell Brother wird gekuschelt

[Anzeige]

Vor einigen Wochen bin ich auf der Familycon einer total niedlichen Puppe begegnet: Der lieben Baby Annabell. Ich kannte die Puppe zwar aus dem Babyfachmarkt, aber in natura habe ich sie noch nie gesehen – geschweige denn jemals eine besessen. Sie ist – wie Baby Born – aus dem Hause Zapf und gehört damit zu den qualitativ höherwertigen Puppen. Natürlich habe ich daher nie mit einer Annabell gekuschelt – ich hatte ja Glück, dass ich überhaupt eine eigene Puppe hatte…

Flashback aus der Kindheit

Ich erinnere mich an einen Zwischenfall meiner Kindheit, der mich bis heute begleitet: Ich hatte eine total tolle Barbiepuppe. Sie hatte braunes, langes Haar, leicht gebräunte Haut und einen Zauberkamm. Daraus kam Glitzer für’s Haar. Ich fand die Puppe sowas von genial! Allerdings hatte ich nicht lange Freude an der Barbie, denn meine Mutter nahm sie mir eines Tages ab – um sie zu verschenken. Irgendein Kind hatte wohl Geburtstag? Ich weiß es nicht mehr genau. Aber ich weiß noch, wie traurig ich war, dass ich die Puppe hergeben musste…

Meinen Mädels soll so etwas nicht passieren. Sie werden beide ihre eigenen Puppen haben (Marie hat auch schon ihre erste Kuschel- Annabell), die sie so lange begleiten, wie es nötig ist. Meine allerliebste Lieblingsbarbie-Puppe habe ich sogar jetzt noch (mit einem  rosa Glitzerkleidchen).

Ich finde, Puppen sind eine wundervolle Erfindung, weil man so viele Emotionen mit ihnen teilen kann. Weil man der Fantasie freien Lauf lassen kann und auch irgendwie lernen kann empathisch zu sein, indem man im Rollenspiel auf die Bedürfnisse der kleinen Lieblinge eingeht. Ich bin ganz klar Pro Puppen! (Und dabei ist mir auch völlig egal, ob Mädels oder Jungs damit spielen).

Spielen mit Baby Annabell

Die Baby Annabell Brother heißt jetzt Regenbogenglitzerfunkelstern

Und, weil ich so eine Puppen-Närrin bin, habe ich mir von Zapf eine Baby Annabell Brother schicken lassen. Eigentlich ist der Brother identisch zur normalen Annabell – nur der Strampler ist halt blau. Geschlechtsteile haben die Puppen nämlich nicht. Daher habe ich Claire auch entscheiden lassen, ob sie eine Schwester oder einen Bruder für ihre Puppen möchte. Ganz klar: Schwester. Sie ist ja selber eine 😉 Also bekam „Regenbogenglitzerfunkelstern“ (Ja, sie hat vielleicht ein paar mal zu oft Trolls geschaut), einen Satz schicker Klamotten von Marie und schon wurde drauf los gespielt.

Die Baby Annabell Puppe (empfohlen ab 3 Jahren) ist aber keine gewöhnliche Puppe. Sie kann schon so Einiges! Sie kann „essen“ (also Wasser trinken), Pippi machen, Tränchen verdrücken und auch ein Bäuerchen machen. Sie lacht, brabbelt, gähnt und weint natürlich auch mal. Sie schließt ihre Augen, wenn sie schläft und kann in den Schlaf gewiegt werden. Was aber am aller-aller-aller-coolsten ist:

Sie nuckelt. Das Baby nuckelt!! Sie macht dabei nicht nur Nuckelgeräusche, sondern auch Bewegungen mit dem Mund. Als ich sie ausprobiert habe und das sah, bekam ich direkt Hormone!

2) #Vorbild – Öhm, ja also Vorbild. Ich bin sicherlich ein ganz mieses Vorbild. Ich bin launisch, explosiv, ich schreie gern und muss mich wirklich manchmal zurückhalten nicht einfach mal ne Ohrfeige zu verteilen. Ich bin so groß geworden und habe das zunächst als etwas „Normales“ erlebt. Weil meine Mama halt mein Vorbild war. Und hier ist die Krux: Ich will es besser machen, ein besseres Vorbild sein. Zeigen, dass Gewalt beispielsweise nicht in den Umgang gehört. Aber selber neige ich dann doch zur Gewalt, denn ich schreie. Oder ich werde auch mal grob und packe sie unsanft an der Schulter. Wenn das passiert, folgt auch immer ein klärendes Gespräch, indem ich ganz offen sage, dass das scheiße von mir war und, dass man so nicht handeln sollte. Ich hoffe, dass dies als Vorbild ausreicht… Wir streiten auch mal vor den Kindern. Laut. Wenn ich merke es wird zu laut, versuche ich den Streit aber zu verschieben. Weil ich weiß, dass das echt Angst machen kann und Schuldgefühle aufleben können… Zumindest im Umgang mit Marie scheinen wir aber Recht vorbildlich zu sein. Claire kümmert sich immer sehr liebevoll um ihr #Baby Regenbogenglitzerfunkelstern ? und schaut Mal, wie süß das Baby am Schnuller saugt…. Hach… Ich hoffe, dass das so bleibt.. Hormone incoming…. #Erziehungschallenge #erziehung #kleinkind #Werbung #sponsored #zapf #babyannabell #Puppe

Ein Beitrag geteilt von Yasmin Neese (@dierabenmutti) am

Crazy Katzenfrau war gestern!

Wah Babyplüsch! Nicht, das@s ich mir nicht eh schon ein drittes Baby wünsche – aber nachdem Nuckeln war´s um mich geschehen. Natürlich fand nicht nur ich, sondern auch Claire die Puppe mega-toll. Aber ich sehe mich schon in der Zukunft – wenn meine Mädels im Schulalter sind- mit der Puppe in meinem Ikea-Wiegestuhl sitzen. Die Puppe im Arm, zärtlich schunkelnd, kuscheln… Und dabei die süßen Nuckelbewegungen beobachtend. Verrückte Katzenlady war gestern. Ich werd eine bekloppte Puppen-Oma!

Claire nimmt die Puppe überall hin und hat dafür natürlich auch eine Babytrage bekommen – ganz die Mama. Sie kümmert sich echt süß um die Puppe – wenn sie ihr nicht gerade mit der Faust in den Bauch haut, damit die Puppe Geräusche von sich gibt. Ok, Feingefühl üben wir nochmal. Gut, dass sie nicht mit Marie so umgeht.

Anfangs musste ich sie sogar mit Regenbogenglitzerfunkelstern von der Kita abholen. Das sah vielleicht aus: Marie in der Trage, Regenbogenglitzerfunkelstern in dem Puppen-Buggy und so bin ich dann Richtung Kita marschiert. Als liebevolle (Puppen)Mama muss man eben so manches mitmachen.

#Fremdbestimmt ist hier nix. Keiner hat mir in die #Erziehung zu quatschen ? in meinem Umfeld erzieht niemand in Richtung #bedürfnisorientiert. Manchmal kommt dann n Sprüche wie: „die hat dich ganz schön im Griff!“ Oder „verwöhn sie nicht“ und ich denke mir dann: Leck mich ? anfangs bat ich noch meine Mutter um Rat, aber eher wenn es um Krankheiten geht. Wenn ich Probleme hatte, habe ich eher Bücher zur Hand genommen. Mittlerweile mach ich das auch nicht mehr. Ich Blogge darüber, finde Mamas mit ähnlichen Problemen und lasse mich berieseln, was hier helfen könnte. Was gar nicht geht, sind selbsternannte Experten, die dann zur Therapie, am besten in der eigenen Praxis raten. Ähm ja, geiles Marketing. So tun, als wären normale Probleme was Kritisches… Ich finde, Eltern sollten sich untereinander öfter ehrlich! austauschen. Dann würde man merken, dass das Kind voll normal ist. Und vor allem, sollten andere aufhören reinreden zu wollen und anhand von Momentaufnahmen zu verurteilen… #Erziehungschallenge #AttachementParenting #lebenalsmama #LebenmitKindern

Ein Beitrag geteilt von Yasmin Neese (@dierabenmutti) am

Blitzgewinnspiel: Holt euch die Baby Annabell unter den Weihnachtsbaum

Sind eure Kinder auch so Puppenvernarrt? Möchtet ihr ihnen zu Weihnachten ein bisschen Freude schenken? Dann verratet mir doch mal: Wie hieß/heißt eure Lieblingspuppe? und gewinnt ein Baby Annabell Brother Set (UVP 69.99 Euro).

Ihr könnt auf dem Blog und Facebook antworten. Wer sich doppelt Mühe macht, bekommt natürliche die doppelte Gewinnchance. Vermerkt es einfach in einem der beiden Kommentare, das erleichtert mir die Arbeit 🙂 Und nun wünsche ich euch ganz viel Glück beim Mitmachen! Damit der Gewinn rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum landet, läuft die Verlosung nur bis zum 10. Dezember. Also haltet euch ran 🙂

Baby Annabell Gewinnspiel

 

******
Teilnahmebedingungen:
* Teilnahmeschluss ist am 10.Dezember 2017 um 22:00 Uhr.
* Teilnehmen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Wohnsitz innerhalb Deutschland hat.
* Für den Versand wird keine Haftung übernommen.
* Der Rechtsweg sowie die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
* Alle Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Sie werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
* Ihr erklärt euch damit einverstanden, als Gewinner öffentlich auf Facebook beim Vornamen benannt zu werden.

 

46
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
43 Comment threads
3 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
44 Comment authors
Melanie RMelli McMurphyLucieHincaYvi Moench Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Frühlingskindermama
Gast

Da versuche ich mal mein Glück für meine Tochter! Meine erste Puppe hieß Maria und meine Lieblingspuppe später hieß Blitzwolke 🙂
LG!

Nadine Wehner
Gast
Nadine Wehner

Meine Lieblingspuppe hieß Klara. Gerne würde ich den Bruder von Baby Annabell für meine Tochter Sophia gewinnen wollen. Sie liebt Puppen über alles und würde sich sehr freuen über einen kleinen Bruder ??

Birgitt Gebhardt
Gast
Birgitt Gebhardt

Meine liebste Puppe war auch männlich. Er hieß Klausi benannt nach meinem Bruder. ? Baby Annabell Brother wäre toll für meine Enkelin. Danke dir für die tolle Verlosung.

christina horn
Gast
christina horn

Hallo meine Liebe,

Meine Puppe früher hieß Annabell 🙂 Über den tollen Gewinn würde sich die kleine Marie sehr freuen!! Sie wünscht sich vom Christkind eine Puppe! Wäre eine schöne Überraschung zum Weihnachtsfest!!

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart <3
Liebe Grüsse
christina

P.S: ich habe bei facebook auch kommentiert!

Lucia
Gast
Lucia

Meine Tochter ist zwar mit 7 schon fast ein bisschen alt für Puppen, aber sie spielt bei einer Freundin voller Hingabe mit eben einer Baby Annabell. Ich glaube sie wäre im 7. Himmel, wenn diese Puppe unzerm Weihnachtsbaum laege (und ich vermutlich nach 1/2 Stinde einem Nervenzusammenbruch nahe, aber da müsste ich durch…)

Lucia
Gast
Lucia

Achso. Ja. Ich hatte keine Puppe (hab mir aber nichts sehnlicher gewünscht gehabt), deshalb auch keinen Namen. Selbst an ein Kuscheltier in meiner Kindheit kann ich mich nicht erinnern, zumindest an keinen Namen. Mein erster Teddy kam von einem Freund, da war ich Anfang 20. Der hieß und heißt heute noch Bitu.
LG Lucia

Svenja F.
Gast
Svenja F.

Ich war als Kind eine totale Puppenmutti. Meine erste Puppe hieß Carolin (ja, den Namen habe ich tatsächlich selber ausgesucht!). Meine Lieblingspuppe hatte wechselnde Namen: Franziska und Sibylle *lach* Ich konnte mich zwischen beidem nicht entscheiden… Irgendwann war sie dann auch mal ein Junge (es war eine neutrale Babypuppe), aber frag mich bloß nicht, wie er dann hieß, das weiß ich nicht mehr…

heike Scardia
Gast
heike Scardia

So, da bin ich wieder und texte hier weiter – nachdem ich meinen Senf auch auf Facebook abgelassen habe 😛
Wie Du auch dort schon lesen konntest, erinnere ich mich leider nicht mehr an den Namen meiner damaligen Lieblingspuppe 🙁
War sie mir vielleicht doch nicht so wichtig, wie ich dachte?!?
Sonst wüsste ich den Namen ja noch, oder? 😛
Das sollte ich definitiv mal überdenken *lach*
Aber – den Namen meiner Barbie – den weiß ich noch: LISA

So meine Liebe, nun hoffe ich ganz dolle auf Glück und verbleibe mit einem dicken Drücker,

Heike

Facebook Profil: HeiKe Scar Dia

Stefanie Koch
Gast
Stefanie Koch

Melanie dass war eine große Babypuppe die war auch von Zapf. Die war so groß wie ein richtiges Baby. Meine Mama hat sie noch zur Hause. Hab schon auf Facebook kommentiert. L.G. Stefanie

Michaela Knober
Gast
Michaela Knober

Meine Mädchenpuppe hieß Jennifer Georgina Jeanette und mein Puppenjunge Christian Alexander.

Wir würden uns riesig freuen über den Nachwuchs.

Cynthia Collart
Gast
Cynthia Collart

Awwww.. wie toll ? vielen Dank für die wundervolle Verlosung ? da versuche ich gern mein Glück ? für unsere kleine Mia ? ❤ meine Lieblings Puppe hieß Susi ?

Liebe Grüße Familie Collart

Katrin
Gast
Katrin

Ich habe mir damals nichts sehnlicher gewünscht als eine Baby Born…ich habe sogar angeboten,dass ich nie wieder was anderes geschenkt haben möchte.Ich bekam sie und war so glücklich^^ Meiner kleinen Schwester vermachte ich dann meine alte Puppe und weil „Baby Born“ eben Baby Born hieß,hieß ihre Puppe dann eben „Baby Lorn“ 😀 Keine Ahnung wie wir darauf kamen. Aber ich würd mich riesig über Annabell für Hummel freuen und Hummel sich sicher auch ^^

Catrin
Gast
Catrin

Oh, die Puppe ist aber niedlich und würden meinen beiden kleinen Nichten Anna und Clara gut gefallen. Die beiden lieben Puppen und ich als Tante darf auch ab und zu damit spielen, wenn die beiden Mäuse mal großzügig sind. 🙂
Meine Lieblingspuppe hieß Lena und hat mich viele Jahre begleitet.
Ich wünsche eine schöne Adventszeit und sende ganz liebe Grüße. Catrin

Martina
Gast
Martina

Ich hatte keine Lieblingspuppe, sondern war immer mit meinem Plüschtier Nili beschäftigt! Ich nehme auf dem Blog und Facebook teil 🙂

Yvonne Oeder
Gast
Yvonne Oeder

Meine Puppe hieß Biggy. Meine Tochter wäre begeistert von der süßen Puppe.
Bei Facebook ebenfalls kommentiert.

Yvonne P.
Gast
Yvonne P.

Keinen blassen Schimmer! Ich kann mich nicht mehr an den Namen meiner Püppi(s) erinnern… ich werde ALT ?

Auf jeden Fall würde sich unser MiniMädchen (12 Monate) sehr über Baby Anabell freuen, weil sie momentan immer die Baby Born vom MidiMädchen (5) klaut, aber die ihr leider zu hart zum Kuscheln ist.

Ich springe auch gleich wieder zurück zu Facebook ????

Petra Schestokat
Gast
Petra Schestokat

Danke für die schöne Aktion, unsere Jana -7- wäre begeistert. Ihre jetzige Puppe heißt Mia, den Puppenwagen bekommt sie von mir, Ihrer Oma.

Wir wünschen frohe Festtage

Petra und Enkelin JANA

Simone Leithe
Gast

Meine Lieblingspuppe heißt Ally!
(hier und FB)

kristin Geitner
Gast

Mein Püppchen hatte den Namen Annabell und es gibt sie heute noch 😉
Nur Spiele ich natürlich nicht mehr mit ihr sondern meine Mädels.
Gerne würde ich für meine kleinste Zuckermausii gewinnen wollen, sie würde sich dolle freuen.
Auf FB habe ich unter dem selben Namen wie hier ebenfalls kommentiert.

Liebe Grüße und Herzlichen Dank für diese Hammer tolle Gewinnchance <3

Silvia Beck
Gast
Silvia Beck

Ui, das wäre ja ein Traum für meine Tochter ?

Dani F.
Gast
Dani F.

Meine Große würde ausflippen vor Freude!!
Ich habe auch bei Facebook kommentiert

Silke Hoffner
Gast

Hallo! Ich war ja nie der Puppen-Fan und der Hype ist tatsächlich an mir vorbei gegangen. Dafür hatte ich alle möglichen Barbies und mein Liebling war die Pfirsichblüten-Barbie. Die nannte ich Süße, weil Pfirische süß sind *g*
Meine Kleine würde sich riesig über das Baby freuen. Eine echte Schwester fände sie zwar besser, aber da spiele ich nicht mit 😉 Liebe Grüße Silke

Alu
Gast

Die hätte ich gern für das kleine Kind. Wie cool. Meine hieß Anne

Carolin
Gast
Carolin

Meine Lieblingspuppe hieß:
„PUDDINGKOPF“
da der Kopf so herrlich gerochen hat!!!
Von meinem großen Sohn heißt „Barney“
leider hat mein kleiner Sohn noch keine und würde sich bestimmt über eine Puppe sehr freuen!

Tanja
Gast
Tanja

Meine hieß „misses biestlie“ ?☝ frag nicht warum – ich weiß es nicht. Die Puppe sah eigentlich ganz friedlich und freundlich aus. Hab sie trotzdem so genannt und konnte jahrelang nicht ohne sie einschlafen ?

Daniela Stahl
Gast

ganz ehrlich: Ich weiß es nicht mehr… ich hatte eine und unzählig viele Barbies, die ich immer wieder geschenkt bekam… ich hab sie lieber… na, ich sags nicht… die sahen immer aus wie Punker (ich konnte nicht so viel mit Prinzessin und rosa und so anfangen)… hier haben wir 2 Puppen… die beiden Großen sind wie ich, ganz puppenfrei, nur Lucia und Luna lieben ihre „Lisa“ (ja, die heissen beide so)… nun findet unser Jüngster – Luis – auch Spass am Puppenspiel… für ihn versuche ich mein Glück… hier und bei FB… schöne Weihnachtszeit allen…

Jessi
Gast
Jessi

Ich hatte eine Baby Born und ich glaub die hieß auch einfach nur Baby Born ? War da nicht so kreativ…
Tolles Gewinnspiel, über das sich meine Tochter sehr freuen würde!
Hab auch bei Facebook teilgenommen ??

Michaela
Gast
Michaela

Meine Tochter würde durchdrehen (im positiven Sinne). Meine erste Puppe hieß Elisabeth *gg* Ganz langweilig.

Petra
Gast

Deine Frage kann ich dir gar nicht beantworten, als Kind dürfte ich bei meinen Pflegeeltern zwar manchmal mit Puppen spielen, aber eine wirklich eigene hatte ich nicht und somit auch keine mit Namen. Hat mich aber nie gestört, war halt jede Puppe immer Puppi? Meine Tochter liebt ihre Babypuppen und hat für alle einen Namen, am liebsten spielt sie mit ihrer Lilly, einer Baby Born die leider mal einen Unfall hatte und bunt mit Kugelschreiber bemalt sich laut meiner Tochter in ein Tiger Baby verwandelt hätte, geht leider trotz aller Versuche nicht ab. Da meine kleine aber immer noch so… Read more »

Corina Kittinger
Gast
Corina Kittinger

Hallo 🙂

Meine Lieblingspuppe hieß Susi und hatte immer Stickgewand von der Oma an ? ich hatte als Kind auch eine Annabell, dann wäre es ja wirklich süß wenn meine Tochter auch eine Puppe aus der Annabellfamilie bekommt ? Egal wo wir sind, sie findet immer eine Puppe herumliegen und sagt es sei ein Baby, bei dieser wäre es zumindest tatsächlich etwas realer ???

Jessica Traut
Gast
Jessica Traut

Das ist wirklich der Hammer puppe aktino .es ist ein tolles Gewinnspiel bin ich sehr gerne dabei

Ramona
Gast
Ramona

Meine Lieblingspuppe früher hieß Christi, da ich sie mir so sehr gewünscht hatte und sie zu Weihnachten bekommen habe. Ich dachte damals, dass ich sie so nenne, weil das Christkind (daher Christi) sie mir gebracht hatte.

Meine Tochter liebt Puppen über alles und sie wünscht sich so gerne auch einen Jungen. Vielleicht haben wir mal Glück ??

Tatjana Glöckner
Gast
Tatjana Glöckner

Wirklich mega ?
Bei unser Großen heißt die Puppe Mimi.. bekommen jetzt aber bald Nachwuchs und frag mich schon jetzt, wie mal die Puppe von der Kleinen heißen wird.
Habe auch bei FB schon kommentiert.
Ganz liebe Grüße,

Tatjana

Christine
Gast
Christine

Hallo, da probiert ich mein Glück für die Große ? sie hat sie in der Werbung gesehen und braucht jetzt auch unbedingt eine Puppe Annabell neben den anderen schon vorhandenen. Die werden dann vermutlich an die Kleine vererbt. Ich hatte eine Baby Born und fand die Fütterfunktion auch total klasse ? Hat einige Windeln gekostet.

Ich mag deinen Blog, deine Ehrlichkeit total gerne. Gerade der Kommentar unter dem Instagramvideo mit dem Nuckeln trifft hier genauso zu. Mit Fehler eingestehen, entschuldigen und immer reflektieren machen wir das schon sehr gut??

Schöne Grüße
Christine

Christine
Gast
Christine

Den Namen hab ich ja total vergessen, wobei ich den von meiner nicht mehr weiß.
Die Puppen von der Großen heißen Monika und Mathilda.

Susi
Gast
Susi

Meine Püppi damals hieß Conny, habe sie geliebt ohne Ende…heute würde sich meine Tochter rieisig über eine Anabelle freuen.

Chanel
Gast

Unsere Puppen heißen bislang alle nur „Puppe“ :D. Meine Tochter findet es doof Gegenständen einen Namen zu geben ;). Lg

Coco
Gast
Coco

Hallo, wir würden uns über die Puppe sehr sehr freuen! Meine Puppe als Kind war der Hänsel. 🙂

Lina
Gast
Lina

Ich hatte gar nicht die Zeit, meiner Puppe einen Namen zu geben. Ich bekam sie von meinem Vater geschenkt, als ich bei ihm zu Besuch war. Ich muss so etwa 4 gewesen sein und ich habe sie geliebt.
Als ich zurück zu Hause war, nahm mir meine Mutter die Puppe weg und warf sie in die Mülltonne, weil sie von meinem Vater kam. Das vergesse ich bis heute nicht und macht mich immernoch traurig. :'(

Meine Tochter wünscht sich auch eine Puppe und flippt bestimmt aus, wenn sie sogar so eine tolle bekommen würde, die sogar so schöne Funktionen hat. 🙂

Gudrun Maier
Gast
Gudrun Maier

die würde ich gern haben

Yvi Moench
Gast
Yvi Moench

Oh, wie ist die toll!! Ich habe hier einen ganz lieben Puppenpapi daheim, der “ nur“ eine alte Puppe von Mama hat, sich aber unbedingt ein eigenes Baby wünscht. Die Baby Annabell Brother ist ja so so niedlich! Wunderschön!! Mein Junior würde sich bestimmt riesig über diese wunderbare Puppe freuen!!
Liebe Grüße und ein schönes 2. Adventswochenende.
Yvi

Hinca
Gast
Hinca

Ich versuche gerne mein Glück für meine Tochter ?

Lucie
Gast
Lucie

Meine Lieblingspuppe hieß Anni 😉 Wir würden uns wahnsinnig über den Gewinn freuen, da die liebste Puppe meiner Kleinen leider kaputt gegangen ist und sie immer noch sehr traurig ist… Da wäre ein neues Baby unter dem Weihnachtsbaum der Knaller!

Melli McMurphy
Gast
Melli McMurphy

Unsere Lieblingspuppe heißt Marie. ❤️