Ursula Poznanski überzeugt mit dem Werk „Schatten“ auf ganzer Linie !!

Ursula Poznanski war viele Jahre als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Zuvor studierte sie zehn Jahre lang unterschiedliche Richtungen, die sie ohne Abschluss beendete. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Ihr Debüt im Bereich Jugendbuch „Erebos“ erhielt zahlreiche Auszeichnungen und bescherte ihr internationale Aufmerksamkeit. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. Veröffentlicht wurden von ihr bisher unter anderem folgende Werke: „Stimmen“, „Layers“ und „Saeculum“. Ihr aktuelles Buch heißt „Stimmen“.

Andrea Sawatzki ist eine bekannte deutsche Schauspielerin, Hörspielsprecherin und Autorin. Nach dem Studium, welches sie auf der Neuen Münchener Schauspielschule absolvierte, spielte Andrea Sawatzki an einigen Theatern. Ihren Durchbruch hatte sie wohl durch ihre Rolle der Charlotte Sänger, die Tatort Kommissarin. Diese Rolle spielte sie in den Jahren 2001 bis 2009. In zahlreichen erfolgreichen Kinofilmen war Andrea Sawatzki ebenfalls zu sehen. Sie liest auch Hörbücher ein, unter anderem ist sie in „Stimmen“ – Ursula Poznanski, „Vater Unser“ – Jilianne Hoffman und „Ich.darf.nicht.schlafen“ – S.J.Watson zu hören. Ihre eigenen Bücher liest sie auch selbst ein. Als Autorin hat Frau Sawatzki bisher „Ein allzu braves Mädchen“, „Tief durchatmen, die Familie kommt“, „Von Erholung war nie die Rede“ und „Der Blick fremder Augen“ veröffentlicht.

Klappentext:

„Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit…
Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach – zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen – und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben…“

 

Wichtige Informationen zum Werk:

Schatten

Autorin: Ursula Poznanski
Sprecherin: Andrea Sawatzki
Erscheinungsdatum: 10. März 2017
ISBN: 978-3805250634
Verlag: Argon

Cover:
Auf dem Cover ragen mehrere Holzscheite in die Mitte des Bildes, der Himmel zieht sich dunkel zu. Ein paar Vögel fliegen an dem Holz entlang. Es passt sehr gut zum Inhalt und verrät nicht zu viel.

Inhalt:
„Schatten“ ist das aktuelle Werk von Ursula Poznanski, welche ich gerade als Autorin von Thrillern mittlerweile sehr mag. Es ist der vierte Band einer Reihe, in der die Kommissare Kaspary & Wenninger ermitteln. Ich kenne jedoch nur den dritten und den vierten Band, dennoch hatte ich keine Schwierigkeiten mich in die Handlung einzufinden. Die Fälle, die hier bearbeitet werden, sind in sich geschlossen. Natürlich trifft man, was ich wunderbar finde, immer wieder auf die bekannten Charaktere. Je mehr Werke man aus der Reihe kennt, desto intensiver lernt man sie kennen. Mir gefällt es besonders, dass gerade das Ermittlerduo, welches gleichzeitig auch die Protagonisten darstellt, Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, Menschen mit Ecken und Kanten sind. Beatrice, die kurz Bea genannt wird, hat ein Trauma, welches sie bei der Arbeit erlitt, noch nicht vollständig verarbeitet, es holt sie immer wieder ein. Dennoch ist sie eine Polizistin mit Leib und Seele, auf ihre Intuition kann sie sich gut verlassen. Als alleinerziehende Mutter hat sie es jedoch nicht immer leicht, die Art und das Privatleben unter einen Hut zu bringen. Mir ist die Ermittlerin sehr sympathisch. Auch ihren Kollegen Florin Wenninger mochte ich schnell leiden. Er ist ein recht gelassener, einfühlsamer Mensch, von dem man hier noch eine ganze neue Seite kennenlernen darf. Die Charaktere und ihre Entwicklung innerhalb der Geschichte wirken authentisch.

Aufbau, Struktur & Stil:
Die Handlung in „Schatten“ wird größtenteils aus Sicht der Protagonistin Beatrice Kaspary geschildert, wobei die Autorin hier die Ereignisse in der dritten Person erzählen lässt. In diesem Fall gefällt mir die Wahl der Perspektive sehr gut, da Ursula Poznanski immer wieder auch Kapitel eingebaut hat, die dem Hörer die Geschehnisse aus Sicht des Täters nahe bringen, welche aus der Ich-Perspektive berichtet werden. So entsteht ein wunderbarer Kontrast, der auch zwischen den Charakteren wahnsinnig gut spürbar ist, „Gut“ und „Böse“ setzen sich wunderbar voneinander ab. Man befindet sich direkt mitten im Geschehen, die Geschichte nimmt schnell an Tempo auf, wodurch die Spannung bei mir richtig schön gesteigert wurde. Dies wird noch durch unerwartete Wendungen und komplizierte Ermittlungen verstärkt. Schon nach kurzer Zeit war ich wie gefangen in dem Hörbuch. Andrea Sawatzki vermittelt authentisch und lebendig die Gefühle der Charaktere und konnte mich sehr schnell, auch immer wieder an der Stelle abholen, an der ich stehen geblieben war. Die bildliche Erzählweise der Autorin und der Sprecherin hat bewirkt, dass ich voll und ganz in der Handlung versunken bin.

Fazit:
„Schatten“ ist ein wahnsinnig fesselndes Werk, welches mich durch die bildliche Erzählweise und das hohe Tempo hat mitfiebern lassen. Die Wahl der Sprecherin ist ebenfalls sehr gelungen.

Ich gebe fünf von fünf Funkelchen.

Bewertungssteinchen

Von | 2017-05-19T21:40:58+00:00 Mai 19, 2017|Kategorien: Bücher und mehr|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen