„Notruf Deichklinik-Liebe friesisch herb“ von Edna Schuchardt{Rezension}

Edna Schuchardt, die vielen wohl unter dem Namen Ednor Mier bekannt sein dürfte, wollte ursprünglich Sängerin werden. Um das Studium zu finanzieren, schrieb sie Kurzgeschichten für verschiedene Illustrierte und eine große Berliner Tageszeitung. Nach einem aufregenden Jahr in London, einigen Auftritten mit einer Band sowie einer Phase als Familienmanagerin, wandte sie sich ganz dem Schreiben zu. So arbeitet sie nun seit 1986 als freie Autorin für verschiedene deutschsprachige Verlage. Ihr neustes Werk, welches im Klarant Verlag erschienen ist, heißt “ Notruf Deichklinik-Liebe friesisch herb“.

Klappentext:

„Lara ist außer sich: Schon wieder ist ihr Mann auf Dienstreise, und das ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag! Doch alles ist noch viel schlimmer: Jens-Uwe ist keineswegs beruflich unterwegs, sondern amüsiert sich mit seiner süßen Bürohilfe Nicole im Liebesurlaub in Ostfriesland… Das riskante friesische Liebesabenteuer endet in der Deichklinik in Norden – auf der Intensivstation. Während die Ärzte der Deichklinik noch um das Leben der neuen Patienten kämpfen, macht sich Lara auf in den idyllischen Ort an der Nordsee; sie ist Jens-Uwes Notfallkontakt und seine Affäre längste Zeit ein Geheimnis gewesen. Was Lara nicht weiß: Die Reise nach Ostfriesland wird ihr ganzes bisheriges Leben von Grund auf verändern…“

Wichtige Informationen zum Ebook:

Notruf Deichklinik-Liebe friesisch herb

Autorin: Edna Schuchardt
Erscheinungsdatum: 15. März 2017
Verlag: Klarant

Cover:
Das Cover zeigt einen strahlend blauen Himmel, ein reedgedecktes Haus mitten in den Dünen, ganz nahe am Meer. Das Leben könnte so schön sein :-), wobei hier ein paar dunklere Wolken vielleicht eher thematisch gepasst hätten. Dennoch gefällt mir das Cover sehr gut.

Inhalt:
„Notruf Deichklinik-Liebe friesisch herb“ ist doch tatsächlich das erste Werk, welches ich von der Autorin Edna Schuchardt gelesen habe. Aber soviel kann ich jetzt schon sagen, es war mit Sicherheit nicht das letzte Buch. Es hat mir sehr gut gefallen, dass es thematisch sehr alltagsrelevante Dinge anspricht, die jeden angehen oder auch betreffen können. Ein sehr wichtiger Punkt dabei, wenn nicht gar der Wichtigste überhaupt, ist Vertrauen in sich selbst zu haben, Vertrauen aufbauen zu können. Leider ist Vertrauen oft etwas, was andere Menschen auch gerne mal ausnutzen, dennoch tendiere ich dazu lieber ein wenig gutgläubig zu sein, als direkt in jedem und allem etwas Schlechtes zu sehen. Die Einstellung ist mir persönlich einfach zu pessimistisch, negativ. Im Falle der Protagonistin Lara hätte jedoch ein wenig mehr Skepsis oder Misstrauen wohl nicht schaden können. Andererseits wäre das wohl wieder keine gute Grundlage für eine Ehe. Dennoch erscheint mir Lara anfangs doch sehr naiv, vor allem ihrem Mann gegenüber. So hat sie scheinbar jahrelang keineswegs an den Aussagen ihres Mannes gezweifelt, ich glaube mich würde solch ein Verhalten schon recht früh stören und vermutlich würde ich es auch hinterfragen. Ihren Mann Jens-Uwe fand ich sofort sehr unsympathisch, er scheint mir sehr von sich selbst eingenommen zu sein. Auch diesen arg herrischen Ton seiner Frau gegenüber empfinde ich als extrem unangebracht. Zum Glück steht ihr ihre beste Freundin Ina stets zur Seite :-). An mancher Stelle hätte ich gerne noch mehr Tiefe in der Beschreibung der Charaktere erlebt, wobei das dies sicher auch an der geringen Seitenzahl liegt.

Aufbau, Struktur & Stil:
Das Geschehen in „Notruf Deichklinik-Liebe friesisch herb“ wird dem Leser aus Sicht eines auktorialen Erzählers geschildert. Man bekommt dennoch viele verschiedene Blickwinkel, die die Ereignisse beleuchten. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die Edna Schuchardt schon nach kurzer Zeit gekonnt miteinander verbindet. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm flüssig, ich konnte der Handlung stets gut folgen. Mir gefällt sehr, dass es hier in vielen Situationen unterschwellig einen humorvollen Ton gibt, ich bin mir sicher, dass gerade die Details um das beste Stück schon ein wenig Schadenfreude mitbeinhalten ;-). So ganz nach dem Motto, er hat es doch irgendwie verdient ;-). Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und ich habe sie innerhalb kurzer Zeit durchgelesen. Hervorheben möchte ich noch die bildliche Schreibweise, die es mir leicht gemacht hat, mich an die Handlungsorte zu versetzen. Das hat mir sehr gefallen.

Fazit:
„Notruf Deichklinik-Liebe friesisch herb“ ist eine unterhaltsame Geschichte, die Spannung und Gefühle wunderbar vereinen kann !!

Ich gebe vier von fünf Funkelchen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen