Mit „Schlaflos in Manhattan“ hat mich Sarah Morgan erneut gefesselt und berührt !!

Sarah Morgan schrieb schon im Kindesalter ihre ersten Geschichten und sie begann sie mit der Biografie eines Hamsters. Sie arbeitete nach der Schulzeit als Krankenschwester, bis zu nach der Geburt ihres ersten Kindes erneut die Schriftstellerei für sich entdeckte. Mit ihren Romanen ist sie sehr erfolgreich, bisher hat sie weltweit über 11 Millionen Exemplare verkaufen können. Veröffentlicht wurden unter anderem “Sommerzauber wider Willen”, “Winterzauber wider Willen” und “Weihnachtszauber wider Willen”.

Klappentext:

„Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …“

Wichtige Informationen zum Buch:

Schlaflos in Manhattan

Autorin: Sarah Morgan
Erscheinungsdatum: 06. Februar 2017
ISBN: 978-3956496073
Verlag: Mira Taschenbuch

Cover:
Das Cover von „Schlaflos in Manhattan“ ist wirklich romantisch gestaltet. Man sieht, vor einem dunkelblauen Hintergrund, der die Sterne am Himmel funkeln lässt, die Skyline von Manhattan. Ebenso ist eine der berühmten New Yorker Brücken zu sehen, ebenso wie die Freiheitsstatur. Der Titel setzt sich mit der weißen Schrift wunderbar vom Himmel ab.

Inhalt:
Ich bin bekennender Fan von Sarah Morgans Büchern. So war sofort klar, dass ich auch „Schlaflos in Manhattan“ lesen wollte. Es ist der Auftakt einer neuen Reihe, die die Themen Freundschaft, Liebe und Vertrauen im Mittelpunkt der Handlung stehen. Sie spielt in Manhattan und die Protagonistin Paige war mir auf Anhieb sympathisch. Paige ist eine junge, engagierte Frau. Sie hat eine recht bewegte Vergangenheit und ihr ist es wichtig selbstständig zu leben. Aufgrund ihrer eher schwierigen Lebenssituation in der Kindheit fällt es ihr schwer Hilfe anzunehmen. Neben der Liebe zur Stadt New York, ist die Organisation von Veranstaltungen ihre große Leidenschaft. Schnell merkt man, dass sie darin voll aufgeht. Das Wichtigste in Paiges Leben sind ihre beiden Freundinnen Eva und Frankie, mit denen sie gemeinsam eine Wohnung teilt. Auch ihr älterer Bruder Matt spielt eine große Rolle in ihrem Leben. Er nimmt die typische Rolle des Beschützers ein. Evas Ansichten und Reaktionen dagegen sorgten bei mir immer wieder für ein Schmunzeln, sie ist sehr chaotisch aber liebevoll abgedreht ;-). Frankie hingegen gibt sich nach außen hin, sehr gerne als abgebrühte Frau, um sich selbst vor Verletzungen zu schützen. Auch wenn die Charaktere relativ typische Klischees erfüllen, sind sie doch sehr liebevoll und authentisch gestaltet worden. Das hat mir wirklich gut gefallen.

Aufbau, Struktur & Stil:
„Schlaflos in Manhattan“ wird aus Sicht von Paige erzählt. Die Autorin Sarah Morgan hat hierfür die Perspektive aus der dritten Person gewählt, was ich ein klein wenig schade fand. Es tut jedoch der Handlung an sich keinen Abbruch. Ich hätte mir nur auch die Sichtweise aus der Ich-Perspektive wirklich gut vorstellen können. Wie bei Sarah Morgans Werken gewohnt gelang es mir recht gut mich in die Gefühle der Charaktere hineinzuversetzen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sie schaffte es sensibel auf die schwierigeren Themen einzugehen, ohne gleich kitschig zu werden. Das hat mir wirklich gut gefallen. Gut gefällt mir auch, dass die Unterhaltungen zwischen den drei wichtigsten Charakteren Paige, Eva und Frankie immer wieder dafür sorgten, dass ich mich amüsiert habe. Der verbale humorvolle Schlagabtausch sorgt für eine gelungene Abwechslung zwischen den Problemen des Alltags und der Liebesgeschichte, die sich hier anbahnt. Die bildlichen Beschreibungen machten es mir leicht, mir die Szenen wie einen Film vor Augen zu führen. Nachdem ich einmal begonnen hatte zu lesen, war ich schnell von dem Buch gefangen und konnte es kaum noch zur Seite legen. Innerhalb weniger Stunden habe ich es beendet.

Fazit:
„Schlaflos in Manhattan“ ist ein unterhaltsamer, gelungener Auftakt der neuen Reihe rund um die drei Charaktere Paige, Eva und Frankie. Die Autorin hat es erneut geschafft, mich mit ihrem Werk zu berühren und zu fesseln.

Ich gebe fünf von fünf Funkelchen.

Bewertungssteinchen

Von | 2017-04-08T13:52:15+00:00 April 8, 2017|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen