“Spark-Die Elite” hat mich durchgehend gefesselt !!

Vivien Summer kam tatsächlich durch die Twilightreihe zum Schreiben. Sie war traurig, dass die Reihe beendet war, las zahlreiche Fanfiktions zu dem Thema und schrieb schließlich 2009 mehrere eigene Werke dazu. Während sie ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolvierte, verfasste sie ihre erste eigene Trilogie. Für ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement zog sie nach Hannover. Sie arbeitet Teilzeit in ihrem Beruf als Assistentin, die restliche Zeit verbringt sie damit, ihre zahlreichen Ideen auf Papier zu bringen.

Inhalt:

“Kurz vor ihrer Volljährigkeit stellt sich heraus, dass Malia zu den Glücklichen der Gesellschaft gehört – den Menschen, denen eine außerordentliche Gabe zuteilgeworden ist. Von einem Tag auf den anderen zählt sie zur High Society des Landes: der ELITE. Aber für die verschlossene, immerzu unsichtbar bleibende Malia geht damit ein Albtraum in Erfüllung. Nicht nur richten sich plötzlich sämtliche Augen der Nation auf sie, auch muss sie sich als Trägerin eines übernatürlichen Elements ausgerechnet von dem bislang unerreichbaren High Society Boy Christopher Collins ausbilden lassen. Dem Jungen, in den sie seit Jahren heimlich verliebt ist und in dessen Augen das gleiche Feuer lodert wie in ihren…”

Wichtige Informationen zum Ebook:

Spark-Die Elite

Autorin: Vivien Summer
Erscheinungsdatum: 03.02.2017
Verlag: Impress
Format: Epub

Cover:
Das Cover gefällt mir wirklich gut, es hat mich gleich angesprochen. Man sieht im Mittelpunkt ein junges Mädchen. Um sie herum fliegen kleine Feuerfunken, die zu einem hellen Schein zerfließen. Der Hintergrund ist schwarz gestaltet.

Inhalt:
“Spark-Die Elite” ist das erste Werk, welches ich von der Autorin Vivian Summer gelesen habe. Gleichzeitig ist es der Auftakt einer Reihe, die insgesamt vier Werke umfassen soll. Sowohl der Inhalt als auch das Cover haben mich direkt angesprochen. Ich hatte das Glück, dass ich das Buch in einer Leserunde lesen durfte, indem wir gleichzeitig auch mit der Autorin ins Gespräch kommen konnten. Gleich von Beginn an, war ich von der Idee, die sie hier verfolgt, fasziniert. Die Idee, die Elemente als Gaben zu einzusetzen, mit der gekämpft werden kann, ist für mich mal etwas Neues und gefällt mir gut. Vivian Summer wurde unter anderem durch ein Zitat, welches aussagt, dass man nicht nur das Licht, sondern auch die Dunkelheit eines Menschen liebt. Auf ihrem Weg begleiten wir hier Malia. Malia ist ein junges, eher ruhiges bis zurückhaltendes Mädchen, das nicht gerne im Mittelpunkt steht. Ich muss sagen, dass ich mich ein Stück weit auch selbst in diesem Charakter wiedergefunden habe. Sie war mir schnell sympathisch. Ganz besonders gefällt mir, dass sich ihr Charakter auch, nachdem sie zur Elite gehört, nicht stark verändert. Sie wird ein wenig mutiger, spürt, wie zäh sie ist, aber sie ist keineswegs oberflächlich. Ihre ganze Familie leidet noch immer unter den Schicksalsschlägen, aber gerade deshalb ist der Zusammenhalt untereinander recht groß. Ihr männlicher Gegenpart ist Chris, ein gut aussehender, umschwärmter junger Mann. Er gehört ebenfalls zur Elite und sein Verhalten ist ziemlich undurchschaubar bzw wandelbar. Er kann sich weder von Malia fernhalten, noch sie ignorieren, auch wenn ihm das selbst sehr missfällt. Die Entwicklung der Charaktere hat mir sehr gefallen, sie wurden interessant, liebevoll und facettenreich gestaltet.

Aufbau, Struktur & Stil:
Vivian Summer lässt die Dystopie “Spark-Die Elite” aus Sicht der Protagonistin Malia, in der Ich-Perspektive, erzählen. Ich hatte so von Anfang an, überhaupt keine Probleme mich in Malia und ihre Gedanken hineinzuversetzen. Mir gefällt der flüssige und bildliche Schreibstil der Autorin sehr. Innerhalb weniger Seiten war ich gefesselt von der Geschichte und habe das Buch innerhalb recht kurzer Zeit durchgelesen. Nach und nach wird dem Leser die Welt, in der Malia lebt, näher gebracht. Das Tempo wird erst langsam gesteigert, die Spannung ist jedoch konstant gegeben. Die Handlung endet mit einem sehr üblen Cliffhanger, der mir sehr große Lust auf die Fortsetzung des Buchs macht. In jedem Fall werde ich Malias Geschichte weiterverfolgen.

Fazit:
“Spark-Die Elite” ist ein gelungener und spannender Auftakt der “Elite-Reihe”. Punkten kann sie auch mit facettenreichen Charakteren und einer spannenden Welt.

Ich gebe fünf von fünf Funkelchen.

By | 2017-02-04T10:48:08+00:00 Februar 4, 2017|Categories: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , , |0 Comments

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen