Aktionsbeitrag zu „Die Toten von Spiekeroog“: Die Insel Spiekeroog

Hallo ihr Lieben,

erst in der letzten Woche ist das aktuelle Werk „Die Toten von Spiekeroog“ von der Autorin Ele Wolff erschienen. Leider war ich selbst noch nie auf der Insel, jedoch habe ich unglaublich viel von Spiekeroog gehört. Die ostfriesische Insel ist ein Nordseeheilbad und liegt zwischen Langeoog und Wangerooge. Die Gemeinde Spiekeroog gehört zum Landkreis Wittmund.

Spiekeroog gehört zu den Inseln, die autofrei sind. Als einzige der sieben ostfriesischen Inseln, die bewohnt sind, hat sie keinen Flugplatz.

Auf der Insel leben knapp 800 Einwohner, der Tourismus ist hier wirtschaftlich gesehen, die Haupteinnahmequelle der Bewohner.

Bei den ostfriesischen Inseln handelt es sich nicht wie bei den Nordfriesischen Inseln um Reste einer von Sturmfluten abgetragenen Küstenlandschaft. Stattdessen bildeten sich die Ostfriesischen Inseln aus vom Wind angewehten Sandbänken vor etwa 5.000 Jahren. Vor etwa 300 Jahren war die Insel Spiekeroog noch deutlich kleiner. Durch die Verschmelzung mit den Inseln Lütjeoog und Oldeoog sowie das Eindeichen und Trockenlegen der Harlebucht erhielt sie die heutige Größe und Form.

                                                      Die Toten von Spiekeroog

Zum Inhalt von „Die Toten von Spiekeroog“:

„Ein Doppelmord versetzt die idyllische ostfriesische Insel Spiekeroog in Aufruhr. Das Ehepaar Livia und Henning Mansen wird tot aufgefunden – durch einen manipulierten Elektroschocker kaltblütig des Lebens beraubt. Kurz darauf ist die junge Schriftstellerin Janneke Hoogestraat vor Ort, und als sie von dem Mord hört, ist ihre Neugier geweckt. Auf ihre eigene unkonventionelle Art ermittelt Janneke und geht gemeinsam mit Inselpolizist Fokke Visser der Sache auf die Spur. Wer hat ein Motiv für eine solch grausame Tat? Janneke stößt auf ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit der beiden Mordopfer. Offenbar sind vor vielen Jahren unerhörte Dinge auf Spiekeroog geschehen – die bis heute nicht vergessen sind…“

Auf der Insel sind einige Sehenswürdigkeiten, die man besichtigen kann. Dazu gehören „das alte Inselhaus“, „Inselkirche“, das Rathaus und der „Drinkeldodenkarkhof“, welcher eine Gedenkstätte für die Opfer des Auswandererschiffes Johanne ist. Es strandete 1854 vor Spiekeroog. Bei dem Unglück starben 77 Auswanderer.

Von |2018-07-23T09:00:47+00:00Juli 23, 2018|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen