1000 Fragen an dich selbst: Eigentlich heiße ich Pia, nicht Yasmin – Teil 1

Wer bin ich seit ich Mutter bin - 1000 Fragen an mich Blogparade

Johanna von Pinkepank hat eine spannende Blogparade zum Thema Selbstfindung: „Wer bin ich, seit ich Mutter bin?“ gestartet. Im Laufe der Zeit werden so wohl 1.000 Fragen zusammenkommen – mal persönlich – mal interessant – mal amüsant – die sich rund um den Menschen drehen, der sich hinter dem Bild der „Mutter“ versteckt. Wer ist dieser Mensch? Was will dieser Mensch? Oder anders: Wer bin ich? Was will ich? Bin ich noch ich? Bin ich jemand anders? Bin ich jetzt „Mutter“ oder bin ich mehr?

Ich hatte ja ehrlich gesagt ein wenig den Faden verloren, als ich Claire auf die Welt gebracht hatte. Ich war einfach nur noch ein Mama-Vollautomat und habe funktioniert. Erst langsam habe ich mich wieder an mich herangetastet. Ein anderes Ich – ein neues, modifiziertes Ich. Angepasst an die Anforderungen, die ich als Mutter mitbringen muss: Gelassener, Mutiger, Geduldiger. Wer ich bin? Das weiß ich nicht. Aber vielleicht helfen mir die Fragen, diese zu beantworten. Habt ihr Lust die Rabenmutti Yasmin besser kennenzulernen? Meine Vergangenheit erforschen? Die Gegenward bestaunen? Gemeinsam mit mir in die Zukunft sehen? Dann lade ich euch herzlich ein, dieser spannende  Blogreihe zu folgen! Alles angeschnall, wir fliegen los!

Selbstfindung: 1000 Fragen an dich selbst – #1

1) Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
Ähm vorgestern habe ich mich zum ersten Mal mit einem Kontakt, den ich nur über Twitter kenne verabredet. Auf dem Spielplatz. Ich bin gespannt und aufgeregt!

2) Mit wem verstehst du dich am besten?
Gern würde ich antworten „mit mir“, das ist aber nicht so, weil ich mich nicht leiden kann. Mit meinem Mann komme ich aber am Besten klar – er war/ist mein bester Freund seit langer Zeit, wir beenden unsere Sätze gegenseitig und „verhexen“ uns andauernd. Manchmal reichen nur Blicke und wir wissen sofort, was der andere denkt.

3) Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?
Social Media checken. Immer und immer und immer wieder.

4) Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Oh, über düsteren Humor. Ganz, ganz dunkelschwarz…. So böösää…

5) Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Ja. Ich versuche es so oft es geht zurückzuhalten. Es sei denn: Liebesfilme. Da geb ich Vollgas.

6) Woraus besteht dein Frühstück?
Aktuell aus einem Smoothie mit Chiasamen.

7) Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Meinem Baby <3

 

8) In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
Ich hoffe GAR NICHT! Ich bin nicht klein zu kriegen. Meine Mutter zeichnet sich dadurch aus, dass sie immer wieder aufsteht, egal wie oft sie umfällt. Ähnlich geht es mir: Trotz Mobbing, Gewalt, Missbrauch, Depressionen – I´m still here! Dafür muss ich meiner Mutter wohl danken. Ich habe ihre Hartnäckigkeit geerbt. Ihren Kampfwillen. Ansonsten denke ich aber nicht, dass wir uns groß ähneln. Äußerlich bin ich das komplette Gegenteil von ihr. Sie ist blond, blauäugig und blass. Ich bin Dunkelhaarig, braunäugig und habe einen dunklen Teint. Außerdem verfolgen wir andere Werte und Normen.

9) Was machst du morgens als erstes?
Die Augen reiben, wenn ich wieder die Kontaktlinsen drinnen gelassen habe.

10) Kannst du gut vorlesen?
Ich denke schon. In der Schule habe ich Lesewettbewerbe gewonnen und bisher hat sich niemand beschwert. Hm, fast niemand. Einmal gab es da einen Eklat im Wartezimmer…

11) Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Ich weiß es nicht, die Grenze ist fließend. Ich weiß nur, dass ich es nicht so drastisch fand, wie alle sagen, als ich herausfand, dass es keinen gibt.

12) Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
Selbstgenähte Kleider, die individuell für mich kreiert worden sind.

13) Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Egoismus! Ich würde so gern ein Schwein sein können.

14) Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Früher Greys Anatomy und Desperate Housewifes. Mittlerweile schaue ich nur noch Netflix und Co. Da sind es: House of Cards, Game of Throes und The Walking Dead.

15) Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Ähhhhm… Da hatte ich jedenfalls noch keine grauen Haare… Aber ich habe mir fest voprgenommen ins Phantasieland zu fahren!

16) Wie alt möchtest du gerne werden?
Hm… gute Frage. Das Alter als Zahl ist mir an sich egal. Ich möchte so alt werden, wie ich mich selber um mich kümmern kann. Sobald mir ein anderer den Arsch abputzen muss, will ich sterben.

17) An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
An alle Urlaube im Familotel Ottonenhof!!! Das ist immer wieder so so so geil! Am besten war natürlich unser 12 Tage-Urlaub. Gott war das schöööön <3

Neuer Anstrich beim Familotel Ottonenhof - Haupthaus

18) Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Als würde man mich abstoßen. Dann fühl ich mich einsam, grauenhaft und hasse mich selbst, für das was ich bin. Mir fehlt die Luft zu atmen, es ist, als ob ich ersticke. Und mir geht er Lebensmut zeitweise verloren.

19) Hättest du lieber einen anderen Namen?
Ja! Darum heiße ich auch erst seit ich 20 Jahre alt bin Yasmin. Mein richtiger Name ist „Pia“. Also eigentlich Pia Yasmin. Mein Rufname war mein halbes Leben lang Pia. Dann entschied ich, dass ich mein altes (schreckliches) Leben hinter mir lassen möchte. Mit dem Studium in einer fremden Stadt mit fremden Menschen beschloss ich, mich einfach Yasmin nennen zu lassen. Das hatten alle akzeptiert. Nur mein Vater nannte mich bis zuletzt Pia – aber eher aus Gewohnheit.

20) Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Bei ziemlich allem, was mit meinen Kindenr zu tun hatte. In der Schule, im Studium. Ich bin ein ganz großer Zweifler. Ich bin der Typ Mensch, der weinend aus der Prüfung kommt und meint, alles ist falsch und dann eine 1 geschrieben hat. Das nervt andere Menschen oft, weil sie denken ich spiel mich auf. Tatsächlich aber habe ich diese Zweifel und glaube, alles was ich mache ist Mist. Zuletzt wollte ich meie Kinder zur Adoption freigeben, weil ich mich für eine miserable Mutter hielt. Und den Blg wollte ich auch schon öfter einstampfen.

 

Lust auf mehr? In Teil 2 der Reihe werde ich diese Fragen beantworten:

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
22, Welche Tageszeit magst du am liebsten?
23. Kannst du gut kochen?
24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
26. Warst du ein glückliches Kind?
27. Kaufst du oft Blumen?
28. Welchen Traum hast du?
29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
30. Welches Laster hast du?
31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
32.Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
35. In welchen Laden gehst du gern?
36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
39. Willst du immer gewinnen?
40. Gehst du in die Kirche?

 

Mehr zum Thema

Von | 2018-03-25T23:39:22+00:00 Januar 12, 2018|Kategorien: Dies & Das, Muttergefühle|Tags: , , |2 Kommentare

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Wer bin ich eigentlich? 1000 Fragen an mich selbst – Teil 11000 Fragen an mich selbst – #1 – Mein Glück Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Die Rabenmutti […]

trackback

[…] Mamamaus.de, Betti von fruehesvogerl.de, Perlenmama.de, Dani von gluckeundso.de oder Yasmin von dierabenmutti.de – sie alle und noch viele mehr haben mitgemacht, die Fragen beantwortet und uns an ihren […]

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen