Blogtour „Nexx: Die Spur“ Tag 4- Moderne Datenwelt – Fluch oder Segen?

Hallo ihr Lieben,

heute möchten wir Euch schon zum vierten Tag der Blogtour zum Werk „Nexx: Die Spur“ auf unserem Blog begrüßen.

Nachdem ihr gestern bei Claudia viele spannende Details über den Charakter Gabriel Nexx erfahren durftet, befassen wir uns heute mit einem, wie ich finde, mehr als aktuellen Thema unserer Zeit. Wir stellen die Frage, in wieweit die heutigen technischen Möglichkeiten, im Besonderen der Austausch von Informationen,Vor- bzw. Nachteile mit sich bringt.

So ganz allgemein gesehen würde ich persönlich schon sagen, dass die Entwicklung durchaus auch positiv zu beleuchten ist. Wenn man sich überlegt, wieviele Dinge uns alleine im Alltag dadurch erleichtert werden, ist es ein absoluter Gewinn. Man nehme das Internet. Wie einfach ist es heute eine Telefonnummer über das Internet herauszufinden oder aber auch Öffnungszeiten gewisser Läden. Früher musste man selbst im Telefonbuch nachschauen oder die Auskunft anrufen. Das ist etwas, was ich schon sehr lange nicht mehr gemacht habe. Das ist nur eines von sehr wenigen Beispielen.

Der Nachteil an der Suche bzw. der Nutzung jeglicher Seiten im Internet ist, dass alles, was man mit dem Handy oder auch dem Rechner sucht, gespeichert wird. Das ist etwas, was mir persönlich, so komisch es klingen mag, manchmal unheimlich ist. Man hat das Gefühl, man wäre selbst und die eigenen Handlungen komplett über Daten aufspürbar, als würde man dauerhaft kontrolliert.

Ich gebe Euch mal ein sehr alltagsrelevantes Beispiel, wie ihr es sicher alle schon erlebt habt. Man hat mehrere Seiten geöffnet und ist unter anderem auf Facebook und Amazon gleichzeitig unterwegs. Ihr sucht nach einem bestimmten Gegenstand und nachdem ihr die Seite von Amazon geschlossen habt, erscheint plötzlich bei Facebook eine Werbeanzeige zu dem Film/Buch, was gesucht wurde, bei Facebook. Da fühlt man sich doch mehr als nur beobachtet, oder? Geht Euch das ähnlich? Oder macht ihr Euch darüber keinerlei Gedanken? Das Werk „Nexx: Die Spur“ hat meine Skepsis manchen Dingen gegenüber durchaus verstärkt.

Ich finde es schon erschreckend, wie leicht man offensichtlich zu durchleuchten ist. Ganz getreu nach dem Motto „Big Brother is watching you“? Mittlerweile bin ich selbst wirklich auch vorsichtiger geworden, die Herausgabe von Daten beispielsweise läuft bei mir nicht mehr so leichtfertig ab. Man sollte sich schon mit den Konsequenzen auseinander setzen, finde ich. Ein weiterer Punkt, den ich durchaus als beklemmend empfinde, ist die Handhabung mit der Kamera am Pc oder Laptop. Vor dem Werk „Nexx: Die Spur“ habe ich mir nur bedingt Gedanken zu dem Thema gemacht.

Mein Fazit ist, das Internet erleichtert sicher einiges im Alltag, aber ich würde es nie ungeschränkt nutzen.

Natürlich könnt ihr auch wieder tolle Gewinne abstauben, wenn ihr aktiv an der Tour teilnehmt:

Preis 1-3: je ein Buch »Nexx – Die Spur« von Volker Dützer in Print

Passend zu unserer Tour kommentiert doch bitte, wie ihr das seht. Was ist eure Meinung zum Thema „Moderne Datenwelt“?

Bewerbungen sind bis einschließlich 17.12.2017 möglich, hier gibt es nochmal eine Übersicht aller Stationen der Tour. Am 18.12. folgt dann unter dem Link auch direkt die Gewinnerbekanntgabe.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Von | 2017-12-14T17:34:41+00:00 Dezember 14, 2017|Kategorien: Blogtouren, Bücher und mehr|Tags: , , , , , , |7 Kommentare

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Martinas BuchweltenChristina P.Elke H.orfe1975Lisa Ehrhardt Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jutta
Gast
Jutta

Hallo,
man kann sich der Datenwelt nicht verschließen und sollte es nicht tun, jedoch ist es wichtig, Aktionen zu hinterfragen und nicht überall mitzumachen. Die Gefahren sollten einem bewusst sein und gerade das Thema Cybermobbing ist schlimm. Außerdem finde ich es gut, wenn man sich auch mal eine Auszeit von den modernen Medien nimmt und mal einfach nicht erreichbar ist.

Liebe Grüße, Jutta

trackback

[…] Claudia von http://www.claudis-gedankenwelt.de 14.12. Moderne Datenwelt – Fluch oder Segen? Lena von http://www.dierabenmutti.de 15.12. Valerie de Crécy Alexsandra von http://www.yunikas-buecherwelt.blogspot.de Bewerbung bis […]

Lisa Ehrhardt
Gast
Lisa Ehrhardt

Die moderne Datenwelt ist schon wichtig, aber man sollte nicht leichtfertig mit Informationen umgehen. Für mich ist es Fluch und Segen zugleich.

orfe1975
Gast
orfe1975

Ich finde die neue Datenwelt einerseits toll, weil ich darüber viel über Leute erfahre, das ich mich persönlich sicher nicht zu fragen getraut hätte 🙂
Persönlich gehe ich sehr sparsam mit meinen Daten um, denn wer weiß, wer genauso neugierig ist wie ich 🙂

LG
orfe1975

Elke H.
Gast
Elke H.

Auf einer Seite ist die Datenwelt heutzutage schon wichtig, man sollte aber von sich selbst nicht zuviel preisgeben.
LG von Elke H.

Christina P.
Gast
Christina P.

Ich sehe das alles sehr kritisch. Die Menschen verlassen sich auch die Verfügbarkeit von Daten 24/7, haben verlernt, sich richtig im voraus zu informieren oder zu verabreden. Zudem gehen mir diese Smartphone-Zombies so auf die Nerven: Selbst bei Verabredungen daddeln die Leute lieber an ihren Geräten rum statt aktiv IRL-Kontakte zu pflegen! Einige Kollegen stieren beim essen regelrecht auf ihre Minidisplays statt ihr Essen zu genießen. Und zu viele gehen zu lax mit ihren Daten zu Konsumverhalten, Gesundheit (Fitness-Tracker etc) und Surfverhalten um. Ein guter Roman zu dem Thema: Die Optimierer. 🙂
LG, Christina

Martinas Buchwelten
Gast

Hallo, das sehe ich zwiegespalten. Internet finde ich von daher toll, dass man gleich Dinge recherchieren kann, wo man früher dicke Lexika benötigte oder in die Bibliothek gehen musste. Auch verschollene Freunde findet man schneller und ich kann mit meinen weltweiten (Brief-)freunden Kontakt halten und direkt mit ihnen über FB plaudern. Doch auf der anderen Seite vermisse ich zum bsp. die handschriftlichen Briefe vonn früher.. Oder wenn ich mir meine Tochter ansehe, die in der letzten halbe Stunde noch 3x ihre meinung ändert, bevor sie sich mit Freunden zum ausgehen trifft…hm…wir mussten uns schon am Wochenende vorher verabreden und da… Read more »

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen