„Königin der Schatten-Verbannt“ ist ein düsterer, gelungener Abschluss der Reihe !!

Erika Johansen lebt in der San Francisco Bay Area auf, wo sie auch aufgewachsen ist. Erika Johansen besuchte das Swarthmore College, bevor sie Anwältin wurde. Zusätzlich absolvierte sie den renommierten Iowa Writer’s Workshop. „Die Königin der Schatten“ ist ihr Debütroman, zu dem sie durch eine Rede über die Freiheit, des amerikanischen Präsidenten Obama, inspiriert wurde. „Königin der Schatten-Verbannt“ ist das aktuelle Werk der Autorin.

Klappentext:

„Kelsea Glynn hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Um ihr Land vor einer schrecklichen Invasion durch das Nachbarreich Mortmesne zu schützen, hat sie sich in die Hände ihrer größten Feindin begeben: der Roten Königin. Doch damit nicht genug, die Rote Königin ist inzwischen auch im Besitz von Kelseas wertvollen Saphiren. Sollte es ihr gelingen, sich deren Magie zu bemächtigen, ist ganz Tearling dem Untergang geweiht. Während Mace als Regent auf dem Thron von Tearling fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Kelsea aus den Kerkern der Roten Königin zu befreien, kommt es im finsteren Mortmesne zum finalen Showdown zwischen den beiden Königinnen …“

Wichtige Informationen zum Buch:

Königin der Schatten-Verbannt

Autorin: Erika Johansen
Erscheinungsdatum: 26. Juni 2017
ISBN: 978-3453315884
Verlag: Heyne

Cover:
Das Cover von „Die Königin der Schatten-Verbannt“ hebt sich deutlich von den beiden vorherigen Covern der Trilogie ab. In der Ferne sieht man auf einem Hügel das Schloss. Um das Schloss herum sind die Wälder deutlich zu erkennen. Der Himmel hat sich jedoch beruhigt und die Sonne schafft es nun einige dunkle Wolken, die noch am Horizont zu sehen wird, zu verdrängen. Es ist wirklich perfekt auf den Inhalt abgestimmt.

Inhalt:
„Königin der Schatten-Verbannt“ ist der dritte Teil und damit der Abschluss der Trilogie von Erika Johansen. Nachdem mich die beiden Vorgänger „Königin der Schatten“ und „Königin der Schatten-Verflucht“ sehr gut gefallen haben, musste ich den dritten Band unbedingt auch lesen, alleine schon um zu erfahren, wie die Geschichte endet. Schon zuvor hat mich ganz besonders die Welt, die hier so liebevoll gestaltet wird, gefangen genommen und beeindruckt. Die Grundidee hat mir sehr zugesagt, die Umsetzung ist einfach wunderbar gelungen. Solltet ihr die beiden vorherigen Teile der Fantasyreihe nicht kennen, würde ich vorsichtshalber dazu raten, nicht weiterzulesen. Ich versuche jedoch, nicht zu sehr auf die Einzelheiten des Buchs einzugehen. Die Protagonistin Kelsey ist ein spannender Charakter, der im Laufe der Reihe wunderbar weiterentwickelt wird. Sie wächst an ihren Aufgaben und verändert sich nach und nach, was mir sehr gefallen hat. Auf ihrem Weg hat sie es alles andere als leicht, dennoch ist sie mir über die drei Bücher hindurch immer mehr ans Herz gewachsen. Kelsey ist eine wirklich starke Persönlichkeit, die unglaublich viel Mut zeigt. Sie trifft Entscheidungen, zu denen sie dann aber auch steht und seien damit noch so arge Konsequenzen verbunden. Auch die Nebencharaktere, die für die Entwicklung der Geschichte teils eine wichtige Rolle übernehmen, sind wahnsinnig facettenreich und liebevoll gestaltet worden. Im Besonderen möchte ich hier Mace erwähnen, der Kelsey sehr nahe steht. Mace ist ein guter, mutiger Kämpfer, der fest entschlossen ist, sein Leben für sein Königreich und seine Königin zu geben. Er ist stur, in mancher Hinsicht beratungsresistent und vertraut auf seine eigene Menschenkenntnis.

Aufbau, Struktur & Stil:

„Königin der Schatten-Verbannt“ zeichnet sich dadurch aus, dass wir als Leser regelmäßig in wechselnden Perspektiven durch die Handlung geführt werden. Der Fokus liegt auf der Sicht der Protagonistin Kelsey, dennoch kommen auch viele andere Charaktere zu Wort. Mir hat es sehr gefallen, da man so einen sehr umfassenden Eindruck zu den Geschehnissen erhält. Leider hat es auch dazu geführt, dass ich ein wenig mehr Zeit brauchte, um mich wieder in die Geschichte einzufinden. Sicherlich liegt es aber auch daran, dass ich den zweiten Band schon vor einer ganzen Weile gelesen habe. Ganz besonders herausragend ist die düstere Atmosphäre, die die Autorin hier aufgebaut hat. Schon im vorherigen Teil wirkte die Stimmung im Land wesentlich dunkler, hier findet sie nun ihren Höhepunkt. So habe ich es jedenfalls empfunden. Es gibt ein paar wenige Längen in der Geschichte, die ich aber für den Rest der spannenden, facettenreichen und fesselnden Entwicklung der Trilogie gerne in Kauf genommen habe. Alleine für die wunderbaren bildlichen Beschreibungen und die Darstellung des Zwiespalts, in dem sich einige Charaktere befinden, hat es sich definitiv gelohnt, auch „Königin der Schatten-Verbannt“ zu lesen.

Fazit:
Es lohnt sich wirklich die Reihe „Königin der Schatten“ zu lesen, denn die Welt, die Erika Johansen hier aufbaut, ist so wunderbar liebevoll im Detail und so facettenreich in der Gestaltung der Charaktere, wie ich es bisher selten erlebt habe. Auch die düstere Stimmung wird authentisch vermittelt.

Ich gebe vier von fünf Funkelchen.

Von | 2017-09-16T09:59:12+00:00 September 16, 2017|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen