„Die Hatz“ hat mich von Beginn an gefesselt !!

J.M. Peace hatte schon als Kind den Wunsch einmal Schriftstellerin zu werden. Sie studierte Journalistik, schlug danach jedoch einen vollkommen anderen Weg ein und wurde Polizistin. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet J.M. Peace nun bei der Polizei. Jay lebt mit ihrem Mann, zwei vorlauten Kindern, einem unerzogenen Hund und einem schlecht gelaunten Nymphensittich an der Sunshine Coast. „Die Hatz“ ist ihr Debütroman.

Klappentext:

„Nach einem Streit mit ihrem Lebenspartner verbringt die sechsundzwanzigjährige Samantha Willis den Abend mit einer Freundin. Doch nach dem Besuch in einer Bar wird sie von einem Unbekannten überwältigt, in ein Auto gezerrt und unter Drogen gesetzt. Als sie die Augen aufschlägt, findet sie sich mitten im australischen Busch wieder. Ihr Entführer bietet ihr noch einen Schluck Wasser an, dann macht er Jagd auf sie – wie auch auf andere Frauen zuvor. Eine Jagd auf Leben und Tod! Aber dieses Mal hat sich der Unbekannte das falsche Opfer ausgesucht, denn Sammi ist Polizistin und dreht den Spieß um … „

Wichtige Informationen zum Buch:

Die Hatz

Autorin: J.M. Peace
Erscheinungsdatum: 03. April 2017
ISBN: 978-3492310475
Verlag: Piper

Cover:
Man sieht einen Teil der Wildnis, des Outbacks und einen Himmel, der sich bedrohlich zusammenzieht. Im Mittelpunkt ist eine junge Frau abgebildet, die auf der Flucht zu sein scheint und sich während des Laufens umdreht. Das Cover spiegelt den Inhalt wunderbar wieder.

Inhalt:
„Die Hatz“ ist das Debüt der Autorin J.M. Peace, wie ich ehrlich gesagt, zunächst mit Erstaunen festgestellt habe. Mich hat der Klappentext einfach neugierig gemacht. Kaum vorzustellen, dass ein Mensch einfach so mir nichts dir nichts verschwindet. Dennoch geschieht dies auch in Deutschland öfter, als man meinen mag. Ich finde es wirklich erschreckend, noch schlimmer allerdings ist für mich die Vorstellung, dass das Verschwinden eines Menschen teils entweder nicht direkt ernst genommen wird oder er gar nicht vermisst wird. Könnt ihr Euch das vorstellen? Im Falle von Samantha Willis, der Protagonistin, die selbst den Beruf der Polizistin ausübt, laufen zum Glück verhältnismäßig schnell die Ermittlungen an. Ich denke, es ist jedoch nicht abwegig zu behaupten, dass es auch an ihrem Beruf liegt. Samantha selbst war mir anfangs ein wenig zu distanziert, sogar ein wenig spießig. Je mehr Zeit man mit ihr verbrachte, desto näher fühlte ich mich ihr. Man spürt die Strapazen, die Angst und die Hoffnung nahezu so, als würde man sie begleiten. Sammi ist unglaublich tapfer, mutig und vor allem hat sie einen sehr großen Lebenswillen, ein wahnsinniges Durchhaltevermögen. Das hat mir wirklich imponiert, ich kann es nicht anders ausdrücken. Der Täter dagegen löste bei mir im Laufe der Geschichte immer mehr Abscheu aus. Die Charaktere wurden allesamt facettenreich und interessant gestaltet.

Aufbau, Struktur & Stil:
Die Handlung in „Die Hatz“ wird dem Leser aus Sicht aller Beteiligten geschildert, was dafür sorgt, dass man einen unglaublich umfassenden Einblick in die Geschehnisse und die Ermittlungen erhält. Das hat mir sehr gut gefallen. Besonders hervorheben möchte ich die Art und Weise wie „Die Hatz“ aufgebaut wurde. Man verfolgt quasi immer die Ereignisse anhand der Uhrzeiten, die bei den Ermittlungen eine große Rolle spielen, es gibt sonst keinerlei Überschriften der Kapitel. Berührt haben mich hier vor allem die Kapitel, in denen die Protagonistin im Mittelpunkt steht. Man spürt ihre Verzweifelung, ihren Willen und die unglaubliche Müdigkeit so authentisch, als wäre man bei ihr. Vielleicht gelingt es der Autorin auch so wunderbar diese Emotionen zu vermitteln, weil sie eigene Erfahrungen durch ihre Arbeit als Polizistin mit einbringen kann. Dazu tragen ganz bestimmt auch der flüssige Schreibstil und die bildlichen Beschreibungen vieler Situationen bei. Die Spannung ist die ganze Zeit über wahnsinnig greifbar, ich konnte das Buch nur in einem Rutsch durchlesen.

Fazit:
„Die Hatz“ ist ein großartiges Debüt, welches mich durchgängig gefesselt und in Atem gehalten hat !! Von mir gibts eine klare Leseempfehlung !!

Ich gebe fünf von fünf Funkelchen.

Bewertungssteinchen

Von | 2017-08-19T10:35:43+00:00 August 14, 2017|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen