Blogtour „Don’t kiss Ray“- Vorstellung der Charaktere

Hallo ihr Lieben,

ich möchte Euch heute sehr gerne auf unserem Blog und zu unserer Station auf der Blogtour zum Titel „Don’t kiss Ray“ von Susanne Mischke willkommen heißen. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, ich fühlte mich richtig gut unterhalten und habe echt mit der Protagonistin Jill, über die ihr heute noch mehr erfahrt, mitgelitten. Wenn ihr noch mehr zum Inhalt und meiner Meinung wissen mögt, findet ihr meine vollständige Rezension hier.

Im Mittelpunkt des Geschehens in „Don’t kiss Ray“ stehen die beiden Charaktere Jill und Ray.

Jill ist ein 16 Jahre junges Mädchen, welches mir von Beginn an sympathisch war. Sie hat gerade eine Lebensphase hinter sich gebracht, die einen schweren Einschnitt in ihr Leben bedeutet hat, denn ihre Eltern haben sich getrennt. Sie vermisst ihren Vater, hat wenig Kontakt zu ihm, da er eine neue Familie gegründet hat. Jill mag keine Veränderungen in ihrem Leben, ihr fällt es schwer, sich auf neue Situationen einzustellen. Das bezieht sich nicht nur auf die Trennung ihrer Eltern, auch die Tatsache, dass eine ihrer Freundinnen, nämlich Katja, nun einen Freund hat, ist ein Umstand, den sie noch nicht komplett verarbeitet hat. Ihr fester Anker waren stets ihre drei besten Freundinnen Linda, Fabienne und Katja. Jill ist eher in Bezug auf Männer eher unerfahren und ein klein wenig naiv, was aber in dem Alter durchaus charmant ist ;-). Sie selbst bezeichnet sich als halbwegs gute Schülerin, die keine exotischen Hobbys hat und nicht sonderlich sportlich ist. Bei dem Hobby muss ich jedoch widersprechen, denn Jill liebt argentinischen Tango, was in der heutigen Zeit und in ihrem Alter durchaus hervorsticht. Ein weiteres Hobby ist Lesen, sie schaltet, genau wie ich, gerne ab, indem sie sich in fremde Welten oder ferne Länder abtaucht.

Ray, ihr männlicher Gegenpart, ist für mich wesentlich schwieriger zu beschreiben. Er ist der Sänger der Band „Broken Biscuits“. Jill und er begegnen sich zufällig auf dem Festival und für beide scheint es Liebe auf den ersten Blick zu sein. Da Ray in der Öffentlichkeit steht und viele weibliche Fans hat, gestaltet sich jedoch schon das zweite Treffen als extrem kompliziert. Ray steckt in einer blöden Situation, er will seine Freunde und Bandkollegen nicht hintergehen oder enttäuschen, andererseits scheint ihm Jill wichtig zu sein. Mir war er ein wenig zu unentschlossen, er lässt sich zu sehr hin und herschieben, legt sich zu spät fest, kämpft erst spät für seine eigenen Interessen. Andererseits muss man wohl auch beachten, dass er erst 18 Jahre alt ist.

Ein wenig möchte ich noch auf Jills Freundinnen eingehen. Zunächst einmal gibt es da Linda, die Jill seit dem Kindergarten kennt. Die beiden sind durch dick und dünn gegangen, doch innerhalb der Geschichte ändert sich einiges an ihrem Verhältnis. Linda tut Dinge, die Jill schaden, ich habe das als sehr missgünstig empfunden. Man sollte hinter seiner Freundin stehen, auch wenn Jill sicherlich auch nicht alles richtig gemacht hat.

Katja hingegen erschien mir sehr zuverlässig. Auch als sie die erste der Freundinnen, die einen Freund hat, vernachlässigt sie ihre Freundinnen nicht, sondern versucht sie mit einzubeziehen. Sie war mir schnell sympathisch und Katja steht auch in schwierigen Zeiten hinter Jill. Sie versucht ihr zu helfen, sowohl mit Ratschlägen, Gesprächen als auch mit Umarmungen. Ich mochte sie am liebsten, weil sie sehr ehrlich ist.

Zuletzt gehe ich auf Fabienne ein. Fabienne war mir eindeutig viel zu oberflächlich. Sie legt extrem viel Wert darauf immer super gestylt zu sein, fast schon so, als sei ihr Körper ihr Kapital. Fabienne ist sehr nachtragend und gönnt ihren Freundinnen nichts, was sie nicht selbst genauso hat. Dafür, dass sie eine Freundin zu sein scheint, war ihr Verhalten häufig viel zu missgünstig und neidisch.

Unser Fahrplan

Tag 1 – 01.05.: Buchvorstellung Blog 1: Booksmiacara , Blog 2: Herzensbücher eines Luftmenschen
Tag 2 – 02.05.: Bands & Fans     Blog 1: Kates Bücherregal , Blog2: Lunatic Booklover
Tag 3 – 03.05.: Vergleich mit Romeo & Julia Blog 1 :Romantic Bookfan , Blog 2: Sophias Bookplanet
Tag 4 – 04.05.: Beziehungen in der Öffentlichkeit Blog 1: Lisas Bücherwelt Sarah , Blog 2: Lesensleseliebelust
Tag 5 – 05.05.: Waffelherzen und Liebesglück Blog 1: Katis Bücherwelt ,  Blog 2 : Buchdetektivin
Tag 6 – 06.05. Interview und Vorstellung der Charaktere Blog 1: Die Rabenmutti, Blog 2: Seductive Books
Tag 7 – 07.05. Interview mit der Autorin Susanne Mischke

Ihr könnt natürlich auch wieder etwas Tolles gewinnen, wenn ihr an der Tour teilnehmt 🙂 Susanne Mischke und der dtv stellen uns 3 signierte Ausgaben des Buchs zur Verfügung, die wir unter den Teilnehmern verlosen. Ihr könnt Euch bis einschließlich dem 07.05.2017 24 Uhr bewerben.

Um mitzumachen beantwortet mir doch bitte folgende Frage: „Was macht für Euch eine gute Freundschaft aus?“

Ich wünsche Euch viel Glück und eine tolle Zeit bei unserer Tour !!

Mit der Teilnahme an unserem Gewinnspiel erklärt ihr euch mit folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:

– Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen.
– Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden.
-Ein Anspruch auf eine Barauszahlung des Gewinns besteht nicht.
– Es besteht keine Haftung für den Postversand.
– Die Gewinne werden nur innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz versandt.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Es ist nur ein Gewinn pro Haushalt möglich..

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Blogtour „Don’t kiss Ray“- Vorstellung der Charaktere"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Angela K
Gast
Angela K

Gute Freundschaft sollte, auf Vertrauen, Ehrlichkeit aufgebaut sein.
Erst dann kann der Rest Funktionieren. Immer für einen da sein etc.

LG
Angela K

Daniela Schiebeck
Gast
Daniela Schiebeck

Das man sich total gut versteht, alles erzählen kann und vieles gemeinsam unternimmt.

Liebe Grüße,
Daniela

Katja von MissRose´s Bücherwelt
Gast
Katja von MissRose´s Bücherwelt

Hallo und erstmal danke für deinen Beitrag. 🙂
Also ich finde es wichtig, dass man sich gegenseitig Vertrauen schenken kann, aber auch offen zueinander ist, weil das macht ja eine Freundschaft aus. 🙂
Alles Liebe,
Katja

Sandra von Hörnchens Büchernest
Gast
Sandra von Hörnchens Büchernest

Hey Lena,

eine gute Freundschaft macht für mich aus, wenn ich zu jeder Tages- und Nachtzeit meine beste Freundin anrufen kann und sie meine Probleme ernst nimmt. Auch seine Bedürfnisse hinter die der Freundin zu stellen, gehört für mich dazu.

Liebe Grüße
Sandra

Sunny
Gast
Sunny

Huhu,

eine gute Freundschaft ist für mich, dass ich ich sein kann, dass ich mich nicht verstellen muss. Das der andere immer für einen da ist, wenn irgendetwas ist. Und ganz wichtig ist für ich Ehrlichkeit und Vertrauen 🙂

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag ♥

Liebe Grüße

Sunny

Jutta
Gast
Jutta

Hallo,
gute Freunde kann ich zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen. Die Freundschaft hält auch dann noch, wenn man sich einige Zeit nicht gesehen hat. Man verzeiht einander viel und zählt nicht ab, wer wem öfter geholfen hat oder sich zuletzt gemeldet hat. Man kann sich aufeinander verlassen und hat Spaß miteinander oder lässt Trauer und andere Gefühle raus. Gute Freunde sind ein kostbares Geschenk.

Liebe Grüße, Jutta

Tiffi2000
Gast
Tiffi2000

Hallo,

dass man sich gegenseitig vertraut und immer unterstützt, vor allem ist auch wichtig, dass man sich so nimmt, wie man ist 🙂

LG

trackback

[…] Die Rabenmutti & […]

wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen