Claire lächelt uns Dank DOON vom Schrank aus zu

Wie bitte was? Wir setzen unsere Tochter auf den Schrank? Klar, immer, wenn sie böse war 😉 Nein, natürlich nicht. War nur sinnbildlich gemeint, im wahrsten Sinn des Wortes: An unserem Schrank klebt ein Folien-Tattoo von unserer Maus. Absolut einzigartig und unverkäuflich! Naja, unsere Maus zumindest, diese individuellen Folien-Tattoos kann man nämlich sehr wohl kaufen. Bei DOONGermany zum Beispiel 🙂

Unser individuelles Folientattoo unserer Maus

Durch den Umzug habe ich versucht möglichst schöne, aber dezente Hingucker via Wandtattoos bzw. Fensterbilder in unserer neuen Wohnung zu platzieren. Zu viel nimmt die Wirkung, aber bei weißen Wänden und Möbel muss auch ein bisschen Farbe her. Dass unser Versuch die Wohnung malertechnisch zu verschönern irgendwie recht stressig war, kann man in unserem Blogger-Streichevent nachlesen. Also Folien-Tattoos sollten es sein. Beim Stöbern bei Dawanda traf ich auch auf einige schöne Tattoos, die ich in die engere Wahl nahm. Dann blieb ich bei DOON hängen. Zuerst, weil mich ein Glastattoo für unsere Dusche angesprochen hat. Muscheln, Seepferdchen und Blubberblasen. Einfach zu sweet! Dann habe ich noch etwas gestöbert und gesehen, dass es auch individualisierbare Folien-Tattos gibt. Erst dachte ich, dass man halt den Namen zu einem Tattoo bestellen kann. Oder auch einen variablen Text. Aber bei DOONGermany geht noch viel mehr 🙂

Folientattoos DOON

Tatsächlich kann man das Motiv seiner Wahl auf Folie drucken lassen. Dazu wird beispielsweise der bekannte Che Guevara Stil verwendet. So werden die Bilder zwar abstrakt, aber dennoch erkennt man die Motive bzw. Personen noch sehr gut. Das Motiv kann die Lieblingskatze oder Freundin sein. Wir hatten uns für unsere Maus entschieden. Einfach mal ausprobieren, wie es wirkt. Wir sind entzückt 🙂

Wer steckt hinter DOON?

Wie kommt man eigentlich auf die Idee individuelle Folien-Tattoos anzufertigen? Vorgefertigte Wandtattoos und Co. gibt es wie Sand am Meer, individuelle aber nur sehr wenige. Catrin Kerschl, Shopinhaberin von DOONGermany, hat mir meine Frage ganz spontan beantwortet. Die Idee hatte sie schon länger im Sinn, da sie ein Praktikum in der Werbetechnik absolviert hatte und dabei CAD erlernte.

„Man kann sagen, es hat alles zusammengepasst, und ich wollte mich mit eigenen und individuellen Designs etwas herausstellen, da es nicht viele Werbetechniker gibt, die Einzelanfertigungen anbieten.“

Die Idee kommt auch gut an, trotz geringem Bekanntheitsgrades, ist Catrins junges Unternehmen gut angelaufen. Sogar die Prominenz hat sich schon in ihren Folien verewigt 😉 Auf Kundenwunsch hat sie den Bollywood-Schauspieler Shah Rukh Khan für ein Autofenster auf Folie gebracht. Natürlich im  Che Guevara Stil.

„Und eine Travelmug (Reise-Kaffeebecher), die ich speziell als Geschenk für diesen Schauspieler designt habe, und die er noch immer benutzt.

Folientattoos können sehr aufwändig sein

Folientattoo-individuell-Doon

Aufwändig sind die Folien-Tattoos übrigens schon Zwischen 1 bis 3 Stunden Arbeit stecken dahinter. Für den Preis (hier: 17 Euro) vergleichsweise echt günstig. Es klingt auch total kompliziert, wie die Bilder überhaupt angefertigt werden. So eine abstrakte Verwandlung ist ja schon was anderes. Daher habe ich Catrin mal gefragt, wie sie das macht:

„Alles fängt mit einer Fotobearbeitung an, für die Hintergrundentfernung und um den passenden Kontrast und den groben Che Guevara Stil zu erstellen. Dann wird dieses Schwarzweißbild in einem Spezialprogramm erst automatisch vektorisiert, dann manuell bearbeitet, bis alle Details sichtbar sind. Als Letztes wird diese sog. Vektorgrafik in eine Schnittdatei umgewandelt und geplottet.“

Die individuellen Folien-Tattoos könnt ihr bis zu einer maximalen Seitenlänge 29cm erwerben. Dazu benötigt Catrin ein Bild mit mind. 1 MB Größe, auf dem die Konturen deutlich zu erkennen sind. Der Hintergrund spielt dabei keine Rolle. Wer ein größeres Tattoo möchte, muss damit rechnen, das Bild selbst zusammensetzen zu müssen.

Kinderleichtes Handling der Tattoos

Das sollte aber kein Problem geben. Dank Trägerfolie ist das Tattoo kinderleicht anzubringen. Einfach einmal feststreichen, dann vorsichtig von der Folie ablösen und auf der zweiten Folie an die gewünschte Stelle halten. Mit einem Rakel (den hatte ich dabei) kann man das Tattoo dann von oben herab blasenfrei andrücken. Da es nicht mein erstes Wandtattoo ist, war es ein Klacks. Für Anfänger gibt es aber auch ein tolles How-To-Video:

Und wie sieht´s aus? Super 🙂 Unsere Maus hält sich zwar selber für einen Drachen (lach), aber ich finde, man erkennt sie gut im Bild. Auch das „Standard“-Tattoo für unsere Dusche ist übrigens schön geworden. Nur irgendwie ein bisschen klein für den Preis (31 Euro). Das nächste Mal messe ich das besser aus, es hätte schon ein bisschen größer sein dürfen 😉 NextTime! Jetzt fehlt nur noch ein passendes Bild für unsere Balkontüre. Dann ist die Deko-Aktion in unserer Wohnung beendet – vorerst 😉

Ihr wollt mehr zur Gestaltung unserer neuen Wohnung lesen?

Bloggerstreich-Aktion mit Hindernissen

Deko-Wahnsinn: Tatort Kinderzimmer (folgt)

[Anzeige] Lieben Dank an Catrin für ihre Zeit und die Beantwortung meiner Fragen und natürlich auch für das tolle Folientattoo unserer süßen Maus!

Von |2017-12-04T20:58:59+00:00August 30, 2015|Kategorien: Produkttests|Tags: , |1 Kommentar

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Mein Weg, meine Psyche und der Löffel – ERGO #DeinWeg | tuilere Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback
Mein Weg, meine Psyche und der Löffel – ERGO #DeinWeg | tuilere

[…] Nun, wenn man nichts hat, kann man auch nichts verlieren, also stürzte ich mich Ende 2014 ins Gefecht. Meine Ersparnisse waren den Namen nicht wert, also blieb mir nur, gebrauchtes Equipment zu kaufen, selbst zu reparieren und ganz fest zu hoffen, dass am Ende alles funktioniert. Es funktionierte. Computer, Software, Schneidplotter, Material und einige Designs, alles war startklar, und so wurde am 15. Januar 2015 ‘DOON Germany‘ – Design Out Of Norm – geboren, ein kleines Ein-Frau-Unternehmen. Der Onlinevertrieb individueller Klebefolien-Tattoos wurde gestartet und hat mir auch schon ein wenig Aufmerksamkeit gebracht >> Rabenmuttis DOON-Erfahrung << […]

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen