„Sektenmord in Neuharlingersiel“ baut wunderbar schnell Spannung auf !!

Rolf Uliczka wurde 1946 am Rande der romantischen Holsteinischen Schweiz geboren und wuchs dort auf. Heute lebt er mit seiner Frau seit einigen Jahren im Saterland. Den Großteil seines Berufslebens verbrachte er als Betriebswirt in der Personalführung der Bundeswehr, wo er viele menschliche Begegnungen hatte, die ihn später inspirierten. Selbst nach seiner Frühpensionierung suchte er immer wieder die Herausforderung und durchlief neue Wege. Rolf Uliczka hat schon zahlreiche Werke veröffentlicht, unter anderem „Hafenmord in Carolinensiel“ und „Sektenmord in Neuharlingersiel“.

Klappentext:

„Die achtzehnjährigen Zwillinge Simon und Daniel Spiekermann sind spurlos verschwunden. Als unfreiwillige Mordzeugen waren sie ins Visier des organisierten Verbrechens geraten. Viel deutet darauf hin, dass sie sich im ostfriesischen Neuharlingersiel aufhalten, und die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund nehmen die Ermittlungen auf. Was die Polizei nicht ahnt: Auf einem abgeschiedenen Hof haben die Brüder Unterschlupf bei einer Sekte gefunden, in deren Obhut sich die dubiosesten Gestalten befinden … Wochen später: Im Knyphauser Wald bei Wittmund werden ein junger Mann aus Neuharlingersiel und seine Freundin tot aufgefunden. Besteht ein Zusammenhang mit dem Fall der vermissten Zwillinge? Sind Daniel und Simon noch am Leben? Ein weiterer grausiger Fund bringt die Ermittler einen entscheidenden Schritt weiter, und ab jetzt geht es Schlag auf Schlag…“

Wichtige Informationen zum Buch:

Sektenmord in Neuharlingersiel

Autor: Rolf Uliczka
Erscheinungsdatum: 19. September 2018
ISBN: 978-3955738662
Verlag: Klarant

Cover:
Man schaut direkt auf eine Straße, die durch das Land führt. Um die Straße herum, sieht man eine Wiesenlandschaft, einige Bäume und eine Windmühle.

Inhalt:
Mit seinem neusten Titel „Sektenmord in Neuharlingersiel“ hat der Autor Rolf Uliczka den mittlerweile fünften Band und gleichzeitig den fünften Fall, in dem Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln, veröffentlicht. Da mir die vorherigen Bände sehr gut gefallen haben, wollte ich den neusten Fall auch unbedingt mitverfolgen. Wichtig zu wissen ist, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann. Thematisch beschäftigt sich „Sektenmord in Neuharlingersiel“ mit dem Leben in Sekten, Drogenhandel, der Mafia, dem Streben nach Macht und den Ermittlungen der Polizei. Man bekommt einen Einblick in sehr viele verschiedene Themen. Mir gefällt es immer sehr gut, wenn man die Charaktere Schritt für Schritt besser kennenlernen kann, so wie es bei den Werken von Rolf Uliczka der Fall ist. So sind mir Nina Jürgens und Bert Linnig schon ans Herz gewachsen. Es sind Menschen, die auch Fehler haben. Besonders Nina hat aufgrund traumatischer Erlebnisse, noch an der jüngsten Vergangenheit zu knabbern. Mir gefällt der Umgang der Kommissare miteinander sehr gut. Auch weil der Mittelpunkt der Handlung trotzdem auf der Arbeit und den Ermittlungen liegt.

Aufbau, Struktur & Stil:
Die Handlung in „Sektenmord in Neuharlingersiel“ wird dem Leser aus Sicht eines allwissenden Erzählers geschildert. Man erhält so einen sehr umfassenden Einblick in die Ereignisse. Mir hat es sehr gut gefallen, dass man sich hier direkt mitten im Geschehen befindet. Es fiel mir leicht mich in die Geschehnisse zu versetzen. Besonders hervorheben möchte ich die Tatsache, dass der Autor von Beginn an wunderbar Spannung aufbaut und diese im Verlauf der Geschichte konstant und sehr gelungen steigert. Der Schreibstil von Rolf Uliczka ist angenehm flüssig und bildlich, alle Situationen konnte ich mir direkt vor Augen halten. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, die Ereignisse würden sich hinziehen, das Gegenteil war der Fall. Das Tempo wird zwischenzeitig gelungen angezogen. Ich habe mitfiebern können und das sogar bis zum Ende der Geschichte, was mir sehr gefallen hat. Immer wieder konnte Rolf Uliczka mich überraschen.

Fazit:
„Sektenmord in Neuharlingersiel“ ist eine spannende und fesselnde Geschichte, die mich durchgehend gut unterhalten hat. Es hat mir sehr gefallen, wie schnell man sich mitten im Geschehen befindet !!

Ich gebe fünf von fünf Funkelchen.

Bewertungssteinchen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen