Aktionsbeitrag zum Werk „Tod auf Langeoog“: Historische Infos zur Insel

Hallo ihr Lieben,

viele von Euch kennen sicherlich die Insel durch Besuche in den Ferien, einige kennen sie aber vielleicht, genauso wie ich, leider bisher nur vom Hörensagen. Ich mag Inseln generell sehr gerne und möchte Langeoog definitiv auch einmal besuchen und dort ein paar freie Tage verbringen.

 

Durch das neue Werk vom Autor Thorsten Siemens habe ich mich ein wenig mit der Historie der Insel befasst und einige spannende Informationen gefunden 🙂

Erstmal erwähnt wird die Insel von einem griechischen Historiker, der damals den Römern diente. Er lebte etwa zur Zeit Christi. Die Insel entstand, wie auch die übrigen ostfriesischen Inseln, nach der jüngsten Eiszeit und ist ein Ergebnis von Ablagerungen, die aus Sandbänken zu Dünen und letztendlich zu Inseln heranwuchsen.

Quelle: Pixabay

Wahrscheinlich ist, dass die Insel Langeoog zur Zeit der Kreuzzüge schon bewohnt wurde. Man findet zwar keine direkten Aufzeichnungen darüber, jedoch ist schriftlich belegt, dass auf der Insel ein Mord stattgefunden hat.

Feststeht, dass Langeoog erstmal in den Vordergrund rückte, nachdem im Jahre 1398 Widzeld tom Brok die Insel an Herzog Albrecht von Bayern als Lehen übertrug. Nachdem die mächtige Häuptlingsfamilie ausgestorben war, dehnte die Adelsfamilie Cirksena ihre Herrschaft 1464 auch über Langeoog aus.

Quelle: Pixabay

Im Jahr 1830 begann mit dem ersten Badegast, dem Amtsrichter Vangerow aus Aurich, die touristische Entwicklung der Insel. Ab diesem Zeitpunkt gab es auch regelmäßige Fährverbindungen zum Festland. Anlaufhäfen am Festland waren Bensersiel und Westeraccumersiel.

Ich gebe zu, dass es mir unendlich schwer fällt mir vorzustellen, wie die Menschen ohne eine regelmäßige Möglichkeit zum Festland auszukommen. Ich kann mir wirklich nur schwer in das Leben hineinversetzen.

1863 wurde zudem mit Zum Fürsten Schaumburg-Lippe das erste Gasthaus auf der Insel errichtet. 1885 eröffnete die erste Postagentur auf der Insel und erst zehn Jahre später war die ärztliche Grundversorgung auf Langeoog gesichert.

Irgendwie empfinde ich besonders als Leben auf der Insel als wirklich faszinierend, wenn ich mich damit genauer auseinander setze. Auch kann ich mich dadurch in die Landschaft etc. im Werk „Tod auf Langeoog“ viel besser hineinversetzen.

Nun kommen wir mal zu Euch ;).. wer kennt denn die Insel? Und was genau mögt ihr an Langeoog so sehr? Was sollte man sich vor Ort keineswegs entgehen lassen?

Von |2018-09-16T22:19:44+00:00September 16, 2018|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen