Familienausflug in den Movie Park mit Kleinkindern

Mama Tochter Bild im Movie Park

[Werbung durch Markennennung – Die Reise war aber selbst bezahlt]

Wir hatten zu viert einen großartigen und spontanen Tag im Movie Park, von dem ich euch gern berichten möchte. Eigentlich hatte ich nur recherchieren wollen, welcher Freizeitpark in der Nähe ist und nicht all unser Geld aus den Taschen zieht. Bei der Recherche bin ich über den Movie Park gestolpert, der gar nicht mal weit weg ist und mit einem Schnäppchen gewunken hat: Statt 114 Euro für die Familie nur knapp 60 Euro Eintritt! Ich habe das Angebot donnerstags gesehen und am folgenden Dienstag waren wir im Park. Die beste spontane Idee seit Langem!

Mit 5 schon in den Freizeitpark?

Anfangs hatte ich bedenken, ob ein Freizeitpark schon was für unsere Große ist. Sie ist jetzt 5 Jahre alt, 104 cm groß und damit doch etwas zart für ihr Alter. Gibt es da überhaupt Fahrgeschäfte für sie? Wird sie Spaß haben? Lohnt sich das oder ist es nur herausgeschmissenes Geld? Alle Ängste und Sorgen waren unbegründet. Claire konnte insgesamt 12 Fahrgeschäfte ausprobieren (einige natürlich mehrmals) und hatte sehr viel Spaß!

„Mama, das war der beste Tag seit für immer!“

Glückliches Kind im Freizeitpark

Viele Möglichkeiten für Kleinkinder im Nickland

Der Movie Park ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Das Nickland bietet vor allem Kindern unter 7 Jahren ganz viele tolle Attraktionen und Shows. Auf dem Parkplan sind die Fahrgeschäfte nach Körpergröße unterteilt, so könnt ihr gut erfassen, welche Fahrgeschäfte für eure Kinder in Frage kommen.

Es gibt Kettenkarussels, eine Wildwasserrutsche, Achterbahnen und sogar einen Mini-Freefall Tower für die Kleinen. Nicht nur Claire, auch Mari hatte ihren Spaß und konnte einige Fahrgeschäfte nutzen. Claire hat unter anderem das Wonder Pets Flyboat (Freefall), Blue´s Skidoo, Swiper´s Sweeper, Sea Swing, Spongebob Splash, Jimmy Neutrons Atomic Flyer und Fairy World Spin ausprobiert.

SpongeBob Bahn im Park

Das Highlight: Die Atomic Flyer Achterbahn! Claire wollte unbedingt nochmal, aber dazu hätten wir erneut 25 Minuten anstehen müssen. Das war mir zu doof (nächstes Mal holen wir hierfür einen Speed Pass!). Aber das zeigt auch, dass Claire unverkennbar meine Tochter ist. Ich liebe Achterbahnen! Je wilder, desto besser. So ist es auch bei Claire. Hachz! <3

Ein High Fove mit der Paw Patrol

Neben der Fahrgeschäfte hat sich Claire auch an den Shows erfreut. Sie war total aus dem Häuschen, als es eine Foto-Session mit Paw Patrol gab! Sie verteilte High Fives und hat sich richtig rangekuschelt – das hat kein anderes Kind gewagt und ich fand meine Maus in dem Moment mal wieder obercool. So viel Freude… Hach. Noch mehr Begeisterung kam auf, als Paw Patrol zusammen mit Spongebob Schwammkopf getanzt hatte! Richtig genial.

Die Movie Park Parade fand ich aber ehrlich gesagt eher mäßig. Ein paar Umzugwagen mit winkenden Menschen, laute Musik und nach 3 Minuten war der Zauber schon  vorbei. Das hatte ich mir anders vorgestellt…

Paw Patrol im MoviePark

Spaß für die Großen

Nachdem wir ungefähr 7 Stunden im Kleinkinderbereich unterwegs waren, entschieden wir uns den Rest des Parks zu erkunden. So konnte ich – Dank Abendstunde – auch noch ein paar „erwachsene“ Fahrgeschäfte mitnehmen. Das hat mich total gefreut, da ich ein Adrenalin-Junkie bin. Ich muss aber gestehen, dass ich im Freefall-Tower mächtig Angst bekommen habe. Uff!

Mein Mann fährt nicht gern mit den schnellen Fahrgeschäften und interessiert sich eher für die Shows. Die haben wir zeitlich aber nicht geschafft. Dafür möchte er gern nochmal wiederkommen – mit mir allein.

Ein Picknick im Movie Park

Was das Essen angeht, kann ich nicht viel Feedback geben. Wir haben unserer Tochter Slush Eis gekauft, welches aber eher Wasser als Eis war. Gegessen haben wir im Movie Park nur selbstmitgebrachtes Essen: Nudelsalat, Würstchen, Gurken, Käse, Sandwiches… ich habe einfach ein kleines Picknick vorbereitet, welches echt gut ankam. Die Preise im Park finde ich zu hoch und scheinbar soll die Qualität nicht gerade berauschend sein (Hörensagen).

Mit unserem Picknick sind wir aber sehr gut gefahren – alle waren satt und glücklich. Dank Kinderwagen war der Transport der Kühlbox auch kein Problem. Alternativ kann man auch einen Bollerwagen mitbringen.

Papa und Tochter haben Spaß

Lohnt sich der Eintritt?

Insgesamt hatten wir sehr viel Spaß und das Geld hat sich – Dank Sparpreis – gelohnt. Wer den vollen Preis zahlt und von weiter weg anreisen muss, sollte sich überlegen, ob nicht ein Speedpass Sinn machen würde. Im Schnitt haben wir 20 Minuten gewartet. Manchmal 30 Minuten, manchmal nur 5. Dank bewölktem Himmel war das Anstehen in Ordnung (ich muss sagen Claire hat hier richtig toll Ausdauer bewiesen und sich ohne Beschwerde angestellt und gewartet). In der prallen Sonne wäre es aber echt höllisch anstrengend geworden.

Wer mit einem Baby in den Park geht und abwechselnd mit dem größeren Kind in die Fahrgeschäfte möchte, kann sich übrigens einen Switch Pass holen. Damit stellt sich nur ein Elternteil an, fährt mit dem Kind und anschließend switcht das andere Elternteil mit dem Kind direkt nach vorne. So können beide Elternteile mit dem Kind Spaß haben, müssen aber nicht immer die doppelte Zeit anstehen.

Für Claire war der Tag im Movie Park ein Erfolg auf der ganzen Linie. Sie hatte viel Spaß und nahm einige wundervolle Erinnerungen mit nach Hause. In meiner Kindheit habe ich selbst wenige Park besucht und habe daher keine so großen Referenzen – für mich persönlich war es ein lustiger Tag und ich hatte auch an den Kinder-Attraktionen viel Spaß gehabt. Demnach kann ich den Park für Eltern mit Kleinkindern wärmstens weiterempfehlen. Vielleicht schaffen mein Mann und ich es ja auch nochmal in den Park , um die Shows zu genießen – wer weiß… Das war jedenfalls nicht unser letzter gemeinsamer Ausflug in einen Freizeitpark. Immerhin steht ja noch Disney Land auf der Agenda…

Claire verabschiedet sich aus dem Movie Park

 

Familienausflug in den Movie Park

Von |2018-09-27T22:23:32+00:00September 5, 2018|Kategorien: Produkttests, Reisen|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen