Buchvorstellung „Die Todesbühne“ von Andrea Klier

Guten Morgen ihr Lieben,

heute möchte ich Euch ein Werk, welches an diesem Tag erscheint, ganz besonders ans Herz legen. Es ist „Die Todesbühne“, denn sie ist ein Jubiläumsband. Der Ermittler Hauke Holjansen darf hier das zehnte Mal seine Arbeit tun. Zeitgleich ist es leider auch eine Art Nachruf auf Andrea Klier, die wie ihr vielleicht schon wisst, Anfang der Woche verstorben ist. Es war der Wunsch der Familie „Die Todesbühne“, auf dessen Veröffentlichung sie schon hingefiebert hatte, dennoch bzw. gerade als Andenken an Andrea Klier der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch der Verlag hat sich öffentlich zum Tod von Andrea Klier geäußert:

„Eine sehr geschätzte Autorin ist von uns gegangen. Auf Wunsch von Andrea Klier und ihrer Familie wird der Ostfrieslandkrimi „Die Todesbühne“ aus der beliebten Hauke Holjansen-Krimireihe post mortem veröffentlicht. Der Klarant Verlag möchte den Roman mit dem allergrößten Respekt und der tiefsten Verbundenheit mit der Autorin Andrea Klier veröffentlichen und allen Lesern zugänglich machen.“

Ich kann da wirklich nur zustimmen. Leider habe ich sie nie persönlich kennenlernen dürfen, aber sie war mir als Leser und Blogger stets zugewandt, sehr freundlich und engagiert.Es ist traurig, dass sie uns schon verlassen musste :-(.. Ich spreche der Familie mein tiefes Beileid aus und wünsche Ihnen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit !! Es fällt mir wirklich schwer, diesen Post mit meinen Gefühlen zu vereinen…


Zum Inhalt von „Die Todesbühne“:

„Eine bizarre Mordserie erschüttert die ostfriesische Stadt Aurich. Erst wird der Journalist Paul Wagner erschossen in einem Hotelzimmer aufgefunden, dann sterben mehrere Schauspieler des berühmten Genesius-Theaters – mitten in der Aufführung auf der Bühne. Für Hauptkommissar Hauke Holjansen ist der Fall besonders brisant, denn seine Cousine Fiona ist Teil des Ensembles. Schnell wird klar: Die Spur führt in die Vergangenheit. Schon vor zehn Jahren war ein Schauspieler des Genesius-Theaters – der Sohn des nun ermordeten Paul Wagner – auf der Bühne ums Leben gekommen. Und noch viel mehr furchtbare Dinge sind damals geschehen … Alles spricht für einen lange geplanten Rachefeldzug, und den Kommissaren bleibt keine Zeit. Im Umfeld des friesischen Theaters stoßen sie auf Intrigen, Eifersüchteleien und Hass. Die Liste der Verdächtigen wird immer länger, und zu Haukes Entsetzen deutet ein konkreter Hinweis ausgerechnet auf Fiona …“

In der Reihe „Hauke Holjansen ermittelt“ sind die Ostfrieslandkrimis „Lazarusmorde“ (ISBN 978-3-95573-115-1), „Die schwarze Perle“ (ISBN 978-3-95573-199-1), „Ostfriesische Rache“ (ISBN 978-3-95573-250-9) „Friesische Zerstörung“ (ISBN 978-3-95573-295-0), „Das letzte Ultimatum“ (ISBN 978-3-95573-335-3), „Tödliche Wappen“ (ISBN 978-3-95573-409-1) „Ostfriesisches Erbe“ (ISBN 978-3-95573-491-6)“Ostfriesische Gier“ (ISBN 978-3-95573-503-6), „Ihr letzter Fall“ (ISBN 978-3-95573- 607-1) und jetzt auch „Die Todesbühne“ (ISBN 978-3-95573-686-6) im Klarant Verlag erschienen.

Der Roman kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.

Mehr Informationen zu „Die Todesbühne “ erhält der Leser hier, bei Interesse findet ihr auch eine Leseprobe.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen