„Endlich dein“ ist ein berührendes Werk von Paige Toon !!

Paige Toon wuchs aufgrund des Berufs ihres Vaters, der Rallyefahrer war, nicht nur in Australien auf, wo sie geboren wurde, sondern in Australien, England und Amerika. Nachdem sie ihr Studium erfolgreich abgeschlossen hatte, arbeitete sie zunächst bei verschiedenen Zeitschriften. Danach war sie sieben Jahre lange Redakteurin bei dem Magazin „Heat“. Inzwischen schreibt sie hauptberuflich Bücher, veröffentlicht wurden bisher unter anderem: „Du bist mein Stern“, „Immer wieder du“ und „Endlich dein“.

Klappentext:

„Als Bronte und Alex sich in London bei einem Junggesellenabschied kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Sie verbringen eine atemberaubende Nacht miteinander, doch Bronte wird wenige Tage später nach Australien zurückfliegen, wo sie als Bildredakteurin bei einem Magazin arbeitet, und Alex wird sich mit Zara verloben, mit der er schon seit Jahren zusammen ist. Aber diese eine Nacht können sie beide nicht vergessen. Über ein Jahre später nimmt Bronte einen Job in London an. Gleich am ersten Tag trifft sie auf ihren neuen Kollegen – Alex. Bronte spürt sofort, dass da noch etwas ist. Aber Alex tut so, als sei nichts. Um sich abzulenken, nimmt Bronte Aufträge als Hochzeitsfotografin an. Zwölfmal ist sie dabei, als sich glückliche Paare das Jawort geben. Doch dann kommt Auftrag Nummer 13: die Hochzeit von Alex!“


Wichtige Informationen zum Buch:

Endlich dein

Autorin: Paige Toon
Erscheinungsdatum: 22.06.2017
ISBN: 978-3810522665
Verlag: Fischer Krüger

Cover:
Das Cover sieht wunderschön und romantisch aus. Die hellen Farbtöne tragen zu der romantischen Stimmung bei. Im Mittelpunkt steht ein junges Paar, welches sich an den Händen haltend, durch einen schönen Park spaziert. Im Hintergrund sieht man die Gebäude einer Stadt.

Inhalt:
„Endlich dein“ ist das neuste Werk der Autorin Paige Toon, die ich sehr gerne mag. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, daher wollte ich es sofort lesen. Im Mittelpunkt von „Endlich dein“ stehen die zwischenmenschlichen Beziehungen, allem voran eine unerfüllte Liebe. Ich denke, dass sich viele Leserinnen in die Lage der Protagonistin Bronte hineinversetzen können. Eine unerfüllte, nicht gegenseitige Liebe hat in seinem Leben vermutlich fast jeder schon miterlebt. Für Bronte jedoch wird es noch schwieriger, da sie, ein Jahr nachdem sie mit Alex zusammen war, jeden Tag auf ihn trifft. Das macht es schwer ihn zu vergessen, zumal sie Gefühle für ihn hat. Zu Beginn war Bronte für eine recht gewöhnliche Protagonistin. Nach und nach, im Laufe der Geschichte erfährt man jedoch sehr viele Details darüber, warum sie ihr Leben so lebt und wie sie zu dem Menschen, der sie heute ist, wurde. Einige traumatische Ereignisse aus ihrer Kindheit bestimmen noch heute ihr Tun, sie kann nur schwer damit abschließen. Brontes Leidenschaft gilt der Fotografie, welche sie in ihrer Freizeit ausübt. Sie hat ein sehr gutes Verhältnis zu vielen ihrer Arbeitskollegen, was ich sehr sympathisch fand. Die Charaktere wurden allesamt interessant, facettenreich und liebevoll gestaltet. Einige von ihnen habe ich wirklich in mein Herz geschlossen.

Aufbau, Struktur & Stil:
Die Handlung in „Endlich dein“ wird dem Leser aus Sicht von Bronte, der Protagonistin, in der Ich-Perspektive geschildert. Es fiel mir so ab einem gewissen Zeitpunkt so viel leichter, sie und ihre Art und Weise zu handeln, zu verstehen. Manchmal hätte ich sie aber auch einfach mal geschüttelt oder sie in den Arm genommen. Ich gebe zu es hat ein wenig gedauert, bis ich von der Geschichte gefesselt war. Danach jedoch hat mich sie mich total in ihren Bann gezogen. Sensibel geht sie auf die zwischenmenschlichen Probleme der Charaktere ein, was mich fasziniert und berührt hat. Viele Szenen werden wunderbar bildlich beschrieben, sodass ich sie mir hervorragend vor Augen halten konnte.

Fazit:
„Endlich dein“ ist eine berührende und fesselnde Geschichte, die mich wunderbar unterhalten hat !!

Ich gebe vier von fünf Funkelchen.

Von | 2017-07-28T20:50:31+00:00 Juli 28, 2017|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen