„Sie weiß von dir“ ist ein undurchsichtiger, fesselnder Thriller !!

Sarah Pinborough, die 1972 geboren wurde, schreibt hauptsächlich Horror-und Jugendbücher. Ihre Werke haben schon viele Auszeichnungen erhalten. Zudem schreibt sie auch Drehbücher für den BBC. „Sie weiß von dir“ ist ihr aktuelles Werk.

Rike Schmid ist eine deutsche Schauspielerin und Autorin. Erste Erfahrungen im schauspielerischen Bereich sammelte sie schon im Alter von 12 Jahren. 2009 schloss sie ihr Studium der Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaften erfolgreich mit dem Diplom ab. Als Hörbuchsprecherin las sie u.a. die Titel „Über uns der Himmel“ und „Ein Ja im Sommer“ ein.

Maria Koschny ist eine deutsche Synchronsprecherin. Sie übernahm unzählige Synchronrollen in Kinofilmen und TV-Serien. Sie verleiht u.a. Gemma Arterton und Jennifer Lawrence ihre Stimme.

Simon Jäger ist ein deutscher Synchronsprecher, Hörspielsprecher, Dialogregisseur und Dialogbuchautor. Vielen ist er als Synchronsprecher für Josh Hartnett, Matt Damon und Heath Ledger bekannt. Im Bereich des Hörbuchs liest er häufig Thriller oder Krimis, u.a. Der Augensammler-Sebastian Fitzek.

Klappentext:

„Als Louise in einer Bar den faszinierenden David kennenlernt und der Abend mit einem leidenschaftlichen Kuss endet, weiß sie noch nichts. Weder, dass David ihr zukünftiger Chef, noch, dass er verheiratet ist. Verheiratet mit einer Frau, die sich bald als ihre beste Freundin bezeichnen und ihr Leben von Grund auf verändern wird. Und die ihr nach und nach auch die dunklen Geheimnisse ihrer Ehe enthüllt. Als Louise zu ahnen beginnt, was Adele in Wahrheit im Schilde führt, ist es schon fast zu spät. Denn offenbar wurde sie Teil eines tödlichen Spiels, aus dem es nur einen Ausweg gibt. Diesen Ausweg zu nehmen aber heißt, an das Unmögliche zu glauben.“

Wichtige Informationen zum Hörbuch:

Sie weiß von dir

Autorin: Sarah Pinborough
Sprecher: Rike Schmid, Maria Koschny, Simon Jäger
Erscheinungsdatum: 09. Dezember 2016
ISBN: 978-3862318834
Verlag: Der Audio Verlag

Cover:
Die Gestaltung des Covers ist sehr schlicht gehalten. Dennoch empfinde ich sie als passend zum Inhalt. Man sieht vor einem schwarzen Hintergrund, ein paar rote Fäden, die wirken als seien sie zu einem Netz gesponnen worden.

Inhalt:
„Sie weiß von dir“ ist der erste Titel, den die Autorin Sarah Pinborough, auf dem deutschsprachigen Markt veröffentlicht hat. Ich kenne bisher auch kein weiteres Werk von ihr. „Sie weiß von dir“ hat mich inhaltlich direkt angesprochen, zumal es viel Spannung versprach. Wir begleiten hier gleich drei Charaktere durch ihr Leben. Louise ist eine junge, alleinerziehende Mutter. Ihren Sohn Adam liebt über alles, sie sucht jedoch, nach der Trennung ihres Mannes, seit Kurzem wieder nach männlicher Anerkennung und sehnt sich nach einer Beziehung. Ihren Lebensunterhalt verdient sie sich als Sprechstundenhilfe, Louise hat wenig für die Mütter übrig, die nur auf Kosten ihrer Männer leben. Ich mochte Louise, auch wenn sie an mancher Stelle ein klein wenig naiv und arg gutgläubig zu sein scheint. David ist eine weitere wichtige Person in der Handlung. David ist Louises Chef, der neu in der psychiatrischen Gemeinschaftspraxis zu arbeiten beginnt. Gleichzeitig hat er jedoch durch dieses eine Treffen eine ungestillte Sehnsucht in ihr entfacht. Es fiel mir lange Zeit wirklich schwer David einzuschätzen. Oftmals konnte ich sein Verhalten nicht nachvollziehen, im Verlauf der Geschichte fiel es mir immer leichter. David ist mit Adele verheiratet. Adele ist eine sehr manipulative und wirklich attraktive Frau. Oberflächlich betrachtet erscheint sie sympathisch, nimmt man ihr Verhalten genauer unter die Lupe bekommt man das kalte Grausen. Ich würde im realen Leben nie mit einer solchen Person zu tun haben wollen. Unglaublich wie sehr sie Menschen gegeneinander auszuspielen weiß, wie berechnend sie ist.

Aufbau, Struktur & Stil:
Erzählt wird die Handlung aus Sicht von Louise und Adele, jeweils in der Ich-Perspektive, was mir sehr zugesagt hat. Ebenfalls spannend finde ich die eingebauten Rückblenden, in denen man als Hörer viele Details aus Adeles Vergangenheit erfährt. Besonders hervorheben möchte ich hier auch die wirklich gelungenen Sprecherrollen, mir hat das Zusammenspiel unheimlich gut gefallen. Auch die Tatsache, dass die Parts der Charaktere mit verschiedenen Sprechern besetzt wurden, habe ich als äußerst angenehm empfunden. Es fiel mir trotz der Länge des Hörbuchs zu keiner Zeit schwer mich in der Geschichte zurecht zu finden. Sarah Pinborough baut die Spannung nach und nach auf. Schnell merkte ich, dass ich dazu neigte, voreilig Schlüsse zu ziehen, weil man anfangs einfach viel zu wenig Details und Hintergründe kennt. Mich hat das Hörbuch wirklich gefesselt und das bei einer Laufzeit von gut 13 Std. Ich konnte nicht aufhören den Ereignissen zu folgen. Die Auflösung am Ende hat mich überraschen können, so hätte ich nie damit gerechnet.

Fazit:

„Sie weiß von dir“ ist eine wahnsinnig, spannende und undurchschaubare Geschichte, die mir, auch dank der Sprecher, zu keiner Zeit zähflüssig vorkam.

Ich gebe vier von fünf Funkelchen.

Von | 2017-03-17T20:06:53+00:00 März 11, 2017|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen