„Das Café der kleinen Wunder“ Rezension & Gewinnspiel

Der Autor:

Nicolas Barreau ist laut vielfältiger Spekulationen wohl eigentlich Daniela Thiele, die Programmleiterin des Thiele Verlages. Es gibt zwar keine eindeutigen Beweise, aber es gibt auch kaum Fotos von Barreau, außer einem sehr markanten, auf dem ein Mann vor der Seine-Brücke zu sehen ist. Dieses Bild stammt allerdings von einer Bildagentur, was die Vermutung eines Pseudonyms nur noch stärkt.

Über das Buch:

Das Café der kleinen Wunder

Verlag: PIPER Verlag
Erscheinungsdatum: 02.10.2017
Seitenzahl: 368
ISBN: 978-3-492-31053-6

Klappentext:

„Manchmal muss man erst den Boden unter den Füßen verlieren, um im siebten Himmel anzukommen.

Nelly liebt das Lesen und die Langsamkeit, glaubt an Zeichen und ist unglücklich verliebt. Eines Tages begegnet ihr in einem alten Buch ein rätselhafter Satz – und kurz entschlossen tut sie, was sie nie für möglich gehalten hätte: Sie hebt all ihr Geld ab, kauft sich eine rote Handtasche und verlässt Hals über Kopf Paris, um der Spur des Buches nach Venedig zu folgen. Ihre Reise führt sie tief ins Herz der Lagunenstadt, die nicht nur die Begegnung mit einem charmanten Venezianer für sie bereithält, sondern auch ein zauberhaftes kleines Café, in dem Geheimnisse warten und Wunder möglich sind.“

 

Cover:

Wer das Cover von „Das Café der kleinen Wunder“ sieht, wird sich fragen, w warum es ihm so bekannt vorkommt. Ja, das Buch erschien bereits bei einem anderen Verlag. Nichts desto trotz ist es ein sehr hübsches Cover auf dem zentral eine hübsche, junge Frau zu sehen ist, hinter der man die Kulisse einer alten Stadt zu sehen ist, vermutlich Venedig.

Inhalt:

Nelly ist ziemlich verliebt in ihren Chef. Als dieser seine Verlobung mit einer Kollegin bekannt gibt, bricht für sie eine Welt zusammen. Zuhause verkriecht sie sich und entdeckt eine Kiste mit Sachen ihrer Großmutter. Unter anderem ein Buch, in dem ein Satz besonders hervorsticht: Amor vincit omnia (Übersetzung frei nach Tatjana: Liebe besiegt alles). Kurz entschlossen packt Nelly ihre Sachen und reist nach Venedig, um dieser Widmung auf die Spur zu kommen.

 

Fazit:

Nicolas Burreau weiß, was seine Leserinnen wollen. Er hat einen sehr bildhaften Schreibstil, wodurch es einem leicht fällt, sich in die Geschichte einzufinden. Auch die Protagonistin ist sehr sympathisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Diese heimliche Schwärmerei zu Anfang ist nicht so ganz mein Ding, aber es wurde doch recht charmant dargestellt. Besonders Nelly, der Bücherwurm mit Hang zu großer Romantik und Dramatik, wächst einem schnell ans Herz.

Es wird in diesem Buch weder an Romantik noch an Humor gespart. Man fühlt sich wirklich gut unterhalten. Etwas schade finde ich allerdings, dass man so ein kleines Déja-vu-Erlebnis hat, da die Story irgendwie schon gefühlt hundert Mal da gewesen war. Frau erleidet Tiefschlag, reist in fremde Stadt oder fremdes Land und erlebt dort romantische Abenteuer. Das ist jetzt nicht wirklich was neues. Trotzdem muss ich sagen, ist das Buch wirklich eine gute Wahl, wenn es draußen stürmt und regnet und man ein wenig Wärme von innen benötigt.

Die Beschreibung von Paris und Venedig lässt durchscheinen, wie sehr der Autor beide Städte mag. Nach diesem Buch möchte man selbst die Koffer packen und ins winterliche Venedig reisen, das noch nicht von Touristen überrannt wird, sondern mit kleinen geheimen Ecken verzaubert.

„Das Café der kleinen Wunder“ kommt nicht mit großem Tamtam daher, sondern ist eher eine ruhige und subtile Geschichte. Aber das ist doch manchmal auch ganz schön, wenn es nicht alles so überladen und voller Glitzer und Trara ist.

Von mir gibt es 4 von 5 Funkelchen.

 

So und nun zum Gewinnspiel:

Der PIPER Verlag gibt uns netterweise die Möglichkeit, einen von euch mit diesem Buch zu beglücken (vielen Dank dafür an dieser Stelle!)

 

Um teilzunehmen beantwortet mir bitte folgende Frage:

„In welche Stadt wolltet ihr schon immer Mal reisen? Wieso möchtet ihr gewinnen?“

Teilnahmebedingungen:

* Teilnahmeschluss ist am 20. Oktober 2017 um 22:00 Uhr.

* Teilnehmen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Wohnsitz innerhalb Deutschland hat.

* Für den Versand wird keine Haftung übernommen.

* Der Rechtsweg sowie die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.

* Kommentiert ihr sowohl auf dem Blog, als auch unter dem entsprechenden Post bei Facebook, kommt eurer Name zweimal in den Lostopf.

* Alle Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Sie werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

* Ihr erklärt euch damit einverstanden, als Gewinner öffentlich (Vorname) auf Facebook benannt zu werden.

Von | 2017-10-15T12:45:37+00:00 Oktober 15, 2017|Kategorien: Bücher und mehr, Gastblogger|Tags: , , , |8 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "„Das Café der kleinen Wunder“ Rezension & Gewinnspiel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Birgit Schramm
Gast

Hallo 🙂
Ich würde das Buch liebend gerne gewinnen, da ich alle Bücher von Nicholas Barreau liebe 🙂
Meine Traum-Reise-Stadt ist New York..irgendwann will ich da uuunbedingt hin !
LG Birgit Schramm

Margarete Rosen
Gast

Toll ich habe Euch gerade auf Twitter entdeckt!
Oh, die Verlosung ist toll. Hatte bisher kein Glück und das Buch interessiert mich sehr.
Gerne würde ich nach London reisen. Die Stadt möchte ich gerne einmal sehen. Viel Zeit würde ich mitbringen und auch in die kleinen Viertel gehen, um das echte Londoner Leben zu sehen.

Christie R.
Gast
Christie R.

San Francisco! Ich weiß nicht warum aber diese Stadt hatte ich schon öfter ins Visier meiner Reiseplanungen genommen und dann doch immer wieder verworfen!
Warum möchte ich gewinnen? Ich lese einfach gerne. Wenn ich lese dann verliere ich mich wie in einer anderen Welt und bin ein wenig traurig wenn das Buch zu Ende ist und ich wieder gänzlich im hier und jetzt bin. Kennst du das auch?

Kathi
Gast
Kathi

Hey, ich würde gerne gewinnen, da Venedig meine Traumstadt ist. Ich liebe italienische Städte, war bisher aber noch nicht in Venedig… *_*

Iris
Gast
Iris

Hallo!
Ich würde gerne einmal nach Schweden und dort eine Rundreise machen und natürlich Stockholm besichtigen. Würde mich sehr über das Buch freuen, da ich selbst schon in Paris und Venedig war.
LG

Leni
Gast
Leni

Santorini wäre ein Traum! Und ein Gewinn genauso 🙂 Da versuche ich mein Glück ;*

Lili Sar
Gast
Lili Sar

Auch wenn die Story viele Male erzählt wurde, mag ich solche Romane zum Wohlfühlen lesen 🙂 Ich hab jetzt keine besondere Stadt im Sinn wo ich umbedingt hin muss, aber meine Lieblingsstadt (wo ich schon viele viele Male war) ist Barcelona!

Mel
Gast
Mel

Ich wollte immer schonmal nach Wien, hat bislang noch nicht geklappt, obwohl es ja nicht so furchtbar weit weg ist
Die Stadt hat für mich einfach einen besonderen charme un d eine gewisse Anziehungskraft…

Ich möchte gewinnen, weil ich gerne eine locker flockige Lektüre für meinen kommenden Urlaub hätte

LG, Melanie

wpDiscuz

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen