Schnelles Vollkornbrot in nur 5 Minuten ohne „Gehen lassen“

Als berufstätige Mutter hat man wenig Zeit, wenn man bloggt sogar noch weniger Zeit. Will man die Ehe aufrechterhalten… Nun, ihr kennt das sicher. Da bleiben nur zwei Alternativen: Entweder fertiges Brot vom Supermarkt (der Bäcker ist zu teuer) oder schnell selber backen. Uff, Kuchen backen geht ja nch, aber Brot? Mir wurde immer eingetrichtert wie schwierig das doch sei, dass man da bestimmte Griffe Pofi-mäßig ausführen muss, damit es schön aufgeht und kein Fladen wird. Dann muss es erstmal ewig ziehen und aufgehen, ehe man den Teig verarbeiten kann. Und so weiter und so fort. Dabei ist Brot backen total einfach und geht mega schnell 🙂

Dies Rezept braucht nur 5 Minuten Vorbereitungszeit, ohne gehen lassen. Danach kommt es für 60 Minuten in den Ofen und ist fertig. Einfach so. Wie das geht, verrate ich euch jetzt:

Schnelles Vollkornbrot in nur 5 Minuten

Zutaten für 750g Brot

  • 500g Vollkornmehl (hier: Dinkel)
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 450ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Essig (hier: Weinessig, alternativ: Obstessig)
  • ca. 80g Leinsamen
  • ca. 80g Sonnenblumenkerne
  • Fett/Butter/Margarine zum Einfetten

Frisches-Vollkornbrot

Alternativen: Statt Leinsamen und Sonnenblumenkerne kann man auch andere Saaten verwenden. Beispielsweise Kürbiskörner. Oder auch mal Haferflocken. Wir hatten bisher: Reines Leinsamenbrot, Leinsamen-Sonnenblumenkerne und Sonnenblumenkerne-Haferflocken. Die Variante reine Leinsamen wir fluffiger, geschmacklich hat uns aber Leinsamen mit Sonnenblumenkörnern überzeugt 🙂

Das lauwarme Wasser in ein hohes Gefäß geben und dann den Hefewürfel dazu geben. Die Hefe sollte vollständig bedeckt sein 😉 Dann das Mehl abwiegen, Salz hinzugeben und die Backform vorbereiten. Ich hatte meistens eine Auflaufform genutzt und dann einfach ein Laib Brot geformt und hineingelegt. Man kann auch eine Kastenform nehmen. In jedem Fall sollte man sie gut einfetten. Ich habe dann noch Leinsamen auf dem Boden ausgestreut, das gab ne leckere Kruste am Boden.

Selbstgebackenes-Brot

Die Hefe sollte nun gelöst sein, ansonsten einfach mit einem  Rührbesen rühren, bis sie sich vollständig gelöst hat. Unter Rühren in das Mehl geben (Knethaken eignen sich super dafür). Nun den Essig dazu geben und den Teig glatt rühren. Zum Schluss kommen die Saaten eurer Wahl hinzu. Nochmal gut durchkneten und dann ab in die Auflaufform. Einfach ein halbwegs ansehnliches Laib Brot formen. Das klappt super, wenn der Leinsamen-Anteil hoch ist, weil der Teig dann schön griffig wird.

Jetzt das Brot in den KALTEN Ofen stellen. Den Ofen nun auf 200Grad erhitzen (Umluftherd) und ca. 60 Minuten backen (je nachdem wie dunkel ihr das Brot haben möchtet). Auskühlen lassen und genießen 🙂 Wir essen das Brot nun regelmäßig und lieben es. So sehr, dass ich mich sogar getraut habe, selber Brötchen zu machen!

PS: Kann auch in den Brotbackautomaten gegeben werden, ganz ohne Fertigmischungen. Kastenformen sind auch perfekt geeignet, probiert es einfach aus!

Von |2018-05-26T17:01:58+00:00August 25, 2015|Kategorien: Rezepte und mehr|Tags: , , |11 Kommentare

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Die RabenmuttiChristinaUrsula R.#Foodblogbilanz2015 - Der beliebteste Artikel der Rabenmutti überrascht Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] gefragt, wie ich noch mehr Geld einsparen kann. Dabei bin ich von Supermarkt-Brot und Brötchen auf selbstgebackenes Brot und frische Sonntagsbrötchen […]

Ursula R.
Gast
Ursula R.

Das beste Brot, das ich je gebacken habe. Ganz tolles Rezept!

Christina
Gast
Christina

Ui, toll, das probiere ich mal aus!!! Wir haben allerdings keinen Umluftherd, sollte ich dann so 220Grad einstellen (ich bin noch am Anfang von Kochen und Backen 😄🙈)?

Wir benutzen Cookies - Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen